20.04.2017 | Geld & Recht Stiftung Warentest: Diese Steuersoftware hilft Ihnen am besten

Die Steuererklärung ist so ziemlich jedem lästig, aber mit Hilfe von Steuer­programmen wird es zumindest einfacher als mit den Papierformularen vom Finanz­amt. Stiftung Warentest zeigt aber: Nicht alle digitalen Helfer rechnen gleich gut.

Kaum jemand freut sich auf die Steuererklärung, aber Steuer­programme versprechen wenigs­tens, dass es etwas einfacher wird als mit den Papierformularen vom Finanz­amt. Stiftung Warentest hat elf Steuer­programme im Preissegment 14,95 bis 34,95 Euro getestet. Das Ergebnis: Nicht alle digitalen Helfer rechnen gleich gut. Drei Programme erhalten am Ende das Qualitäts­urteil gut, sechs sind befriedigend, zwei nur ausreichend.

Für die meisten lohnt sich die Steuererklärung

Im Schnitt gibt es 900 Euro zurück. Doch dazu muss man sich erstmal im Paragrafen­dschungel der Finanz­verwaltung richtig zurecht finden. Steuer­programme wollen genau da helfen und versprechen Hilfe, Verständlich­keit und eine korrekte Berechnung. 

Das Testergebnis:

Eines der bekann­testen Programme im Test war bei der Hand­habung nur befriedigend und über­zeugte auch im Prüf­punkt „Steuerbe­rechnung und Hilfen“ nicht voll. Ein anderes Programm führt weder gut durch den Steuerfall, noch kommt er zum richtigen Ergebnis. Die Testsieger in unserer Bildergalerie!

Kommentare