17.03.2017 | Technik Facebook Messenger Day: So funktioniert der neue Status mit Filter und Co.

Seit dem letzten Update gibt's im Facebook Messenger eine neue Funktion. Mit dem "Messenger Day" kann man ein Foto oder Video mit Filtern bearbeiten und als Status posten. Wir erklären wie's funktioniert und was der neue Status alles kann.

  • Sobald Sie den Facebook-Messenger öffnen, sehen Sie ab sofort eine Sonne auf die Sie einfach nur klicken müssen... 

  • ...damit öffnet sich die Kamera, um mit dem Status loszulegen...

  • fbstory7

    ...es erscheinen automatisch verschiedene Filter, die man alle einzeln anklicken und auswählen kann. Hier ein paar Beispiele... 

    fbstory7
  • ...und viele mehr. 

  • Mit dem Farbutton rechts unten, können Sie unifarbene Hintergründe einstellen... 

  • ...zum Beispiel gelb. Oben rechts auf der Schlaufe, können Sie auf dem Hintergrund malen... 

  • ...in jeder beliebigen Farbe. Einfach rechts auswählen. 

  • Mit klick auf "Aa" können Sie auf dem Hintergrund schreiben... 

  • ....so zum Beispiel. Und natürlich können Filter, Text und Emojis wild kombiniert werden. 

  • Mit Klick auf das Galerie-Symbol recht unten, gelangen Sie in Ihre persönlichen Aufnahmen... 

  • ...hier können Sie jedes beliebige Foto auswählen und anschließend mit Filter, Schrift und Emoji bearbeiten... 

  • ...so zum Beispiel. Hier können Sie auch festlegen, wer Ihren Status sehen darf...

  • Der Status ist nach Aktivierung 24 Stunden für die anderen User sichtbar... 

  • ...danach wird er automatisch gelöscht. 

Mit dem neuen Update führt Facebook den "Messenger Day" ein. Eine Statusfunktion mit der man Bilder und Videos mit Emojis, Text und Filtern bestücken kann. Den Status kann man entweder an eine bestimmte Gruppe, oder an die komplette FB-Gemeinde schicken. Nach 24 Stunden löscht sich der Status automatisch. Wen das an Snapchat erinnert, der hat vollkommen Recht. Der "Messenger Day" kommt der Konkurrenz schon sehr Nahe. In unserer Galerie erklären wir, wie der neue "Messenger Day" funktioniert und was man damit alles machen kann. 

Kommentare