16.02.2017 | Bayern Die Münchner Sicherheitskonferenz tagt wieder: Es kommt zu Verkehrseinschränkungen

Aufgrund der Münchner Sicherheitskonferenz kommt es im Stadtgebiet zu Verkehrseinschränkungen. Welche Straßen gesperrt sind sehen Sie hier.

  • Der abgesperrte Sicherheitsbereich rund um das Hotel Bayerischer Hof.

    Quelle: Polizeipräsidium München

Zur 53. Sicherheitskonferenz kommen an diesem Wochenende zahlreiche internationale Spitzenpolitiker und Wirtschaftsvertreter in München zusammen. Zu den zentralen Themen der Konferenz zählen die Zukunft der transatlantischen Beziehungen, der Krieg in Syrien und der globale Kampf gegen Terrorismus.

Neben Bundeskanzlerin Angela Merkel gehören unter anderen auch der neue UN-Generalsekretär António Guterres, US-Vizepräsident Mike Pence und Microsoft-Gründer Bill Gates zu den Teilnehmern.

Zahlreiche Straßensperren

Für die Veranstaltung im Hotel Bayerischer Hof sind über 3.700 Polizeibeamte im Einsatz. Rund um den Veranstaltungsort wird von Freitag 17. Februar, 6 Uhr, bis Sonntag 19. Februar, 15 Uhr, ein Sicherheitsbereich abgesperrt.

Aufgrund von Demonstrationen und Versammlungen kann es in der Innenstadt am Wochenende zu weiteren Verkehrseinschränkungen kommen. Alle Informationen hierzu finden Sie in der Bildergalerie.

Die Münchner Polizei empfiehlt, am Wochenende die öffentlichen Verkehrsmittel zu nutzen und nicht mit dem Auto in die Innenstadt zu fahren. Auf Facebook und Twitter wird die Polizei den Einsatz aktuell begleiten.

Bei Fragen können sich Bürgerinnen und Bürger an das Bürgertelefon der Münchner Polizei wenden: 089 / 2910-1910.

Kommentare