16.05.2017 | Bayernreporter Bei Schießübung im unterfränkischen Wildflecken: Soldat kommt ums Leben

Bei einer Schießübung auf dem Truppenübungsplatz im unterfränkischen Wildflecken ist ein Soldat ums Leben gekommen. Das teilte Bundesverteidigungsministerin Ursula von der Leyen (CDU) am Dienstag (16.05.) bei einer Veranstaltung des Reservistenverbands in Berlin mit.

Foto: Marcus Führer/dpa Archivbild: Ein Soldat auf dem Übungsgelände der Bundeswehr in Wildflecken.

Der Vorfall hat sich nach Angaben der Verteidigungsministerin am Dienstagnachmittag (16.05.) ereignet. Ursula von der Leyen sagte: «Dieser Unfall verdeutlicht wieder einmal auf tragische Weise, was wir unseren Soldaten im Einsatz und in der Ausbildung für den Einsatz abverlangen.» Die genauen Umstände des Todes sind noch unklar. Feldjäger und Polizei untersuchen die Hintergründe.

Das Verteidigungsministerium will bisher noch keine näheren Angaben zum Todesopfer machen. Ein Sprecher teilte am Abend mit, dass die Angehörigen des Toten noch nicht informiert worden seien.

Mehr zur Bundeswehr:

Kommentare