11.03.2016 | Bayernreporter Braveheart Battle: Kräfteraubender Extremlauf durch die Rhön

Knapp 3.000 Läufer, etwa 1.200 Höhenmeter und 45 Hindernisse. Beim Braveheart Battle in der Rhön sind Fitness und Durchhaltevermögen unter schwierigsten Bedingungen gefragt.

  • Pas-Team Ltd

    Knapp 3.000 Läufer, etwa 1.200 Höhenmeter und 45 Hindernisse - diese Herausforderungen warten auf die Teilnehmer des Braveheart Battles in der bayerischen Rhön.

    Pas-Team Ltd
  • Pas-Team Ltd

    Der Aufbau in Bischofsheim ist in vollem Gange.

    Pas-Team Ltd
  • Pas-Team Ltd

    Dort müssen die Teilnehmer einmal über den Fluss.

    Pas-Team Ltd
  • Pas-Team Ltd

    Auf jeden Fall sind am Samstag (12.03.) Fitness und Durchhaltevermögen unter schwierigsten Bedingungen gefragt.

    Pas-Team Ltd

Anders als in den letzten Jahren starten die Teilnehmer an diesem Samstag (12.03.2016) nicht in Münnerstadt, sondern in Bischofsheim und müssen sich auf neue Herausforderungen gefasst machen.

Als er zum ersten Mal etwas über Braveheart Battle gelesen hat, dachte Tobias, die sind doch verrückt. Inzwischen ist er selbst einer der Extremläufer. „Das ist wie eine Sucht“, erzählt er im ANTENNE BAYERN-Interview. Er ist schon einige Tage vor dem Battle angereist, um beim Aufbau zu helfen und auch die Strecke schon mal zu testen. „Ich habe das Wasser der Brend schon gefühlt und das ist wirklich widerlich kalt“. Augen zu und durch, ist die Devise.

Auch die Höhenmeter sind viele Braveheart Battle-Teilnehmer wohl nicht gewohnt. An der Sprungschanze müssen sie auf kürzester Distanz über Treppen 200 Höhenmeter bewältigen. Es geht auf und ab. Wir drücken die Daumen, dass alle heil im Ziel ankommen. 

Bayernreporter zum Nachhören

Sie benötigen Javascript um die Audio-Datei abspielen zu können.Lade Player…

Kommentare