14.07.2017 | Bayernreporter Verstärkte Tempokontrollen in Oberbayern: Hier wird ab Montag geblitzt

Aber nicht nur die Geschwindigkeit wird überprüft – Fahrzeuge und Fahrer werden bei Kontrollen genau unter die Lupe genommen. Denn zu schnelles Fahren ist immer noch eine der Hauptursachen für schwere Verkehrsunfälle.

  • Foto im Hintergrund: Sven Hoppe/dpa
  • Foto im Hintergrund: Sven Hoppe/dpa
  • Foto im Hintergrund: Sven Hoppe/dpa
  • Foto im Hintergrund: Sven Hoppe/dpa

Zu schnelles Fahren ist immer noch eine der Hauptursachen für schwere Verkehrsunfälle. Gerade auf Landstraßen außerhalb von Ortschaften stieg zum Beispiel im Bereich des Polizeipräsidiums Oberbayern Nord die Zahl der Geschwindigkeitsunfälle von 704 (2015) auf 805 (2016). Auch bei den ums Leben gekommenen Verkehrsteilnehmern zeigt sich ein leichter Anstieg.

Aufgrund dieser Entwicklungen stehen die Landstraßen, auf denen sich seit Jahren die meisten der Verkehrsunfälle mit schwerverletzten Personen und tödlichem Ausgang ereigneten, nach wie vor im Fokus des bayerischen Verkehrssicherheitsprogramms.

Fuß vom Gas

Deswegen werden die Dienststellen im Zuständigkeitsbereich des Polizeipräsidiums Oberbayern Nord in der Woche vom 17.07. -23.07.2017 verstärkt die Geschwindigkeit, insbesondere auf außerörtlichen Landstraßen, überwachen.

In München wird die Polizei die Geschwindigkeit zwischen Montag, 17.07. bis zum 30.07.2017 verstärkt überwachen.

Die Städte und Gemeinden, in denen und um die die Geschwindigkeit in diesem Zeitraum verstärkt kontrolliert wird, sehen Sie in unserer Bildergalerie!

Aber nicht nur die Geschwindigkeit wird überprüft – Fahrzeuge und Fahrer werden bei Kontrollen genau unter die Lupe genommen.

Kommentare