Gefangen in stiller Dunkelheit - ein Leben lang

Wir bedanken uns im Namen der Stiftung ANTENNE BAYERN hilft für Ihre Hilfe und Ihr großes Herz, denn nur durch Ihre Spenden kann die Arbeit der Stiftung so erfolgreich sein.

Jetzt spenden!

Nichts sehen, nichts hören. Gefangen in stiller Dunkelheit. Mit diesem Schicksal muss Eva P. aus Osterhofen in Niederbayern leben. Schon fast ihr ganzes Leben lang. Durch eine seltene Erbkrankheit ist Frau P. erst ertaubt, dann hat sie nach und nach noch ihr Augenlicht verloren. Stand heute sieht sie nur noch vage Umrisse und Formen. Im täglichen Leben kann Eva P. deswegen fast nichts ohne Hilfe tun. Weder Einkaufen, noch Spazierengehen oder Bekannte besuchen. Gerade jetzt vor Weihnachten fühlt sie sich deswegen oft einsam und allein.

Tochter Franziska unterstützt ihre Mutter so gut es geht, sie besucht sie fast an jedem Tag der Woche. Die beiden kommunizieren mit Hilfe von sogenannten Lormen, das sind Zeichen, die mit den Fingern auf bestimmte Regionen der Hand geschrieben werden. Mit Hilfe des Hilfe des Behindertenfahrtdienstes kann sie zwei Mal im Monat die Taubblindentreffen in München besuchen, sie versucht so gut es geht selbstständig zu bleiben.

Deswegen zieht sie sogar mit 75 Jahren nochmal um, näher zur Tochter, damit diese mehr Zeit für ihren Mann und die kleine Tochter hat und nicht mehr so viel Autofahren muss. In der neuen Wohnung braucht Eva P. aber unbedingt eine neue Küche, in der sie sich zurechtfinden kann. Manche Abteilungen oder Schalter sind mit kleinen Tröpfchen beklebt damit Frau Probst sie ertasten kann. Die Neuanschaffung ist extrem kostspielig – mit Ihrer Spende können wir Frau P. helfen ohne Augenlicht und ohne Gehör trotzdem einen gewissen Grad der Selbstständigkeit zu bewahren.

Hier konnten wir schon helfen: