12.12.2022 | Stiftung ANTENNE BAYERN hilft Ilka: Ihre Tochter Joleen hat einen unheilbaren Gendefekt

Als Joleen zur Welt kommt, ist sie kerngesund. Doch an ihrem dritten Geburtstag stellen die Ärzte den seltensten Gendefekte der Welt fest: Joleens Gehirnzellen zerstören sich selbst...

Jetzt spenden!

Der Fall von Joleen und ihrer Mama Ilka aus Passau in Niederbayern hat Leiki tief berührt...

Die ganze Geschichte zum Nachhören

Bitte aktiviere Javascript um diese Audio-Datei abzuspielen und stelle sicher, dass du einen modernen Webbrowser verwendest.

Es geht um die kleine Joleen: als sie zur Welt kommt, ist Joleen kerngesund, ein echter Sonnenschein. Aber an ihrem dritten Geburtstag merkt Mama Ilka, dass etwas nicht stimmt. Die Ärzte stellen bei Joleen einen der seltensten Gendefekte der Welt fest: Ihre Gehirnzellen zerstören sich selbst und Joleen wird mit der immer fortschreitenden Krankheit wieder zu einem Baby, das rund um die Uhr Fürsorge braucht und nichts mehr alleine kann. 

Joleen ist gefangen im eigenen Körper, blickt zwar mit offenen Augen in die Welt, doch Joleen wird nie wieder mit ihrer Mama sprechen oder sie in den Arm nehmen können. Ein Gefühl, das man sich als Eltern kaum ausmalen kann.

Und: für Joleen ist keine Besserung in Sicht.

Doch Mama Ilka gibt nicht auf und kämpft unermüdlich wie eine Löwin für ihre Tochter. Doch nur wenige Jahre später trifft das Schicksal die Familie noch einmal: Joleen ist inzwischen sieben Jahre alt und bekommt Leukämie, sie hat Krebs. Es folgen Arztbesuche, Therapien, Chemo. 

Zu Weihnachten wollen wir dieser tapferen Familie einen wichtigen Wunsch erfüllen: ein Auto mit Rampe – in das Joleens Rollstuhl hineinpasst, damit sie mit ihrer Mama noch viele wunderbare gemeinsame Momente erleben kann.