12.12.2022 | Stiftung ANTENNE BAYERN hilft Maria: Plötzlich alleinerziehende Mama und Witwe

Maria und Stefan aus Amberg in der Oberpfalz führen ein normales Leben mit den zwei Kids, doch plötzlich verändert ein Tumor bei Stefan alles...

Jetzt spenden!

Es ist die Geschichte von Maria aus Amberg in der Oberpfalz, die Djamil Deininger innehalten lässt. 

Die ganze Geschichte zum Nachhören

Bitte aktiviere Javascript um diese Audio-Datei abzuspielen und stelle sicher, dass du einen modernen Webbrowser verwendest.

Maria und ihr Mann Stefan leben mit ihren beiden Kindern in einem kleinen Haus, die Eltern arbeiten beide fleißig, die Familie ist zufrieden. Doch das Schicksal hat für Papa Stefan einen anderen Plan: Es passiert über Nacht, dass Stefan wahnsinnige Schmerzen im linken Bein hat und sie werden so schlimm, dass er teilweise Lähmungserscheinungen hat.

Die Diagnose: Krebs

Ein ‚Ewing Sarkom' - ein seltener, bösartiger Tumor, der die Knochen befällt und nur schwer heilbar ist - aber Stefan kämpft für seine Familie und besiegt den Krebs.

Doch es geht weiter: Es folgt die Diagnose Blutkrebs: Nur eine Knochenmarkspende kann sein Leben noch retten und die bekommt er auch. Doch Stefans Immunsystem ist sehr schwach, die Familie muss vorsichtig sein: jeder noch so kleine Infekt wäre jetzt tödlich für ihn. 

Es passiert das Unvermeidbare: Stefan steckt sich an und nur wenige Stunden später kann er nicht mehr selbstständig atmen und fällt ins Koma. 

Stefan stirbt mit gerade mal 54 Jahren…

Maria ist plötzlich alleinerziehend, das Ersparte der Familie reicht gerade für das Allernötigste und obwohl Maria noch drei Nebenjobs annimmt, weiß sie nicht, wie sie in diesem Winter ihren Kindern ein warmes Zuhause geben soll - die Heizkosten sind viel zu hoch.

Und dann ist da auch noch die schlimmste aller offenen Rechnungen: Die für die Beerdigung von Papa Stefan…

Helft uns mit eurer Spende, Maria und ihren Kindern zumindest diese Last nehmen und ihnen gerade jetzt zu Weihnachten ein bisschen neue Hoffnung schenken.