Was versteht man unter „Versorgungssicherheit“?

Was versteht man unter „Versorgungssicherheit“?
Das heutige Stromnetz ist immer noch auf die Verteilung der Energie von zentralen Kraftwerksstandorten aus hin zum Endkunden ausgerichtet. In den letzten Jahren hat, ausgelöst durch die Förderung über das Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG), eine starke Dezentralisierung der Stromerzeugung eingesetzt.

Um die hohe Versorgungssicherheit auch künftig sicherzustellen, stellt sich das Bayernwerk auf die Herausforderungen der Zukunft ein. Insbesondere für die enormen Leistungsschwankungen durch die unregelmäßige Solarenergie- und Windenergie-Einspeisung müssen Lösungen gefunden werden. Aktuell werden zahlreiche Umspannwerke neu gebaut oder erweitert um die Aufnahme der steigenden Einspeisung aus dezentralen Erzeugungsanlagen sicherzustellen.

Um die Versorgungssicherheit auf dem heutigen hohen Niveau zu halten, muss kontinuierlich in die Netze investiert werden. So hat das Bayernwerk 2013 täglich eine Million Euro für den Ausbau und die Verstärkung der Stromnetze aufgewendet, also insgesamt 365 Millionen Euro im letzten Jahr.

WIDTH: 206px; HEIGHT: 35px>> "Alles steht und fällt mit den Netzen"