09.07.2014 | Familie & Kinder Schöne Maria und dummer Kevin? - Das verbinden Leute mit bestimmten Vornamen

Schöne Maria und dummer Kevin? - Das verbinden Leute mit bestimmten Vornamen

Wir alle haben Namen, die wir besonders hübsch finden und welche, die uns überhaupt nicht gefallen. Das hängt oft mit persönlichen Erlebnissen zusammen. Die erste große Liebe hieß Lilli? Ein wunderhübscher Name! Der gemeine Mathelehrer hieß Rüdiger? Ganz, ganz hässlicher Name.

Menschen, die den gleichen Vornamen tragen, stoßen bei Ihnen von vornherein auf Ablehnung. Natürlich können Sie Ihre Meinung sofort korrigieren wenn Sie feststellen dass der andere Rüdiger ein ganz netter Kerl ist aber trotzdem: Das erste Urteil fällen Sie schon wenn sie den Namen nur gehört haben. Das klingt ganz schön ungerecht. Aber wir tun es trotzdem alle. Wenn auch unterbewusst.

Doch außer den ganz persönlichen Hass- oder Lieblingsnamen gibt es noch eine landläufige Meinung. Welche Charaktereigenschaften werden am häufigsten mit welchen Vornamen assoziiert? Dieser Frage ging die Universität in Leipzig nach. Die hat einen Lehrstuhl für Onomastik (Namensforschung) und beschäftigt sich seit einem guten Jahrhundert mit der Herkunft und Bedeutung von Vornamen. Sogar eine Beratungsstelle für Namen (Hier werden Herkunft und Bedeutung erforscht sowie Gutachten erstellt. Zum Beispiel wenn es darum geht welche Namen ein Standesamt genehmigt.) gibt es dort!

Welche Vornamen die Leute mit welchen Charaktereigenschaften verbindet fragte die Universität in einer großen Studie rund 500.000 Teilnehmer. Eine Auswahl der Antworten bekommen Sie in unserer Galerie.

  • Alexander

    Dieser Name rangiert auf der Beliebtheitsskala für Babynamen seit Jahren mit an der Spitze. Und wer so heißt, hat keinen Grund sich zu ärgern. Denn mit einem Alexander verbinden die Befragten einen jugendlichen, wohlhabenden Mann, der auch noch klug und attraktiv ist.

  • Berit

    Frauen mit solchen skandinavischen Namen werden als zuverlässig aber nicht sonderlich attraktiv eingeschätzt.

  • Boris

    Diese Namensträger gelten als besonders sportlich aber wenig attraktiv. Ob wohl ein berühmter Tennisspieler zu diesem Bild beigetragen hat?

  • Finn

    Dieser männliche Vorname ist skandinavischen Ursprungs, wird aber auch bei uns in Deutschland immer beliebter. Im letzten Jahr rangierte er sogar unter den zehn beliebtesten Vornamen. Einem Finn traut man eine Menge Humor zu aber zu den Schönsten soll er nicht gehören.

  • Giuseppe

    Italienische Männernamen (auch Marcello, Francesco und ähnliche) stehen offenbar für gutes Aussehen. Die Namensträger gelten als besonders attraktiv.

  • Heidi

    Eine junge Romanheldin oder ein deutsches Supermodel? Beide können offensichtlich nicht dazu beitragen, den Namen modern wirken lassen. Heidis werden als alt eingeschätzt und sollen nicht besonders attraktiv sein.

  • Isabella

    Mädels mit einem italienischen Vornamen wie Laura oder auch Isabella gelten als besonders schön.

  • Janek

    Auch dieser männliche Vorname erfreut sich auch bei uns wachsender Beliebtheit. Doch der Name mit osteuropäischem Ursprung wird nicht mit den besten Charaktereigenschaften assoziiert. So sollen Janeks (oder auch Bogdans) unzuverlässig und frech sein.

  • Katharina

    Der Namensklassiker wird von vielen als besonders wohlklingend empfunden. Katharinas gelten als zuverlässig, intelligent und schön.

  • Kevin

    Vor allem in den 90ern vergaben Eltern diesen Namen sehr gern an ihre Sprösslinge. Der Vorname stammt ursprünglich aus Irland. Vor nicht allzu langer Zeit wurde bekannt, dass Grundschullehrer Vorbehalte gegen diesen Namen haben. Ebenso wie gegen Chantal oder Justin. Kinder mit diesen Namen wurden von ihren Lehrern schlechter bewertet und als weniger intelligent als ihre Klassenkameraden mit anderen Vornamen eingestuft. Auch für erwachsene Kevins und Chatals ändert sich nicht viel. Sie gelten zwar als lustig und jugendlich aber auch als einfältig und unattraktiv.

  • Krystiana

    Ganz im Gegensatz zu Namensträgerinnen von tschechischen oder polnischen Namen wie Ewa, Olga oder eben auch Krystiana. Sie gelten allgemein als schön. Allerdings auch als weniger schlau.

  • Luka / Lukas

    Auch dieser Name wurde in den letzten Jahren sehr häufig für Jungen vergeben. Mit einem Luka oder Lukas verbinden die Menschen einen großen, sportlichen und lustigen Kerl, der allerdings auch nicht der schlaueste ist.

  • Maria / Marie

    Ein weiterer weiblicher Namensklassiker. Vor allem in Bayern erfreuen sich diese Namen seit Jahren steter Beliebtheit. Sie gelten als besonders zuverlässig und als ZU lieb.

  • Nicole

    Von einer Nicole erwarten die Leute eine besonders humorvolle Frau, die allerdings nicht ganz so helle sein soll.

  • Sophie

    Im letzten Jahr war Sophie der beliebteste Name bundesweit für neugeborene Mädels. Damit leben die jungen Damen nicht schlecht. Denn von ihr erwarten die meisten Menschen eine schöne, intelligente, zuverlässige und jugendliche Frau.

  • Thomas

    Dieser Vorname existiert bereits seit Hunderten von Jahren und er ist nach wie vor zeitlos und beliebt. Unter einem Thomas stellen sich die meisten Leute einen zuverlässigen, sportlichen Kumpeltypen vor.