11.10.2017 | Familie & Kinder Sicheres Herbstvergnügen: Richtig Drachen steigen lassen

Ein Herbsttag ohne Regen, dafür aber mit milden Temperaturen und Sonnenschein - das lockt uns raus aus der Wohnung. Bunten Drachen eingepackt, die Kinder in warme Pullis gesteckt und dann geht's aufs nächste freie Feld zum Drachen steigen lassen. Wir haben die wichtigsten Tipps, damit der Herbst-Spaß sicher bleibt:

Die Sonne scheint, der Wind weht, das Laub ist bunt - die perfekte Zeit, um Drachen steigen zu lassen. Der lustige Herbst-Spaß begleitet seit je her Jung und Alt. Kein Wunder, dass es als eine der beliebtesten Freizeit-Unternehmungen für Familien gilt. In unserer Galerie erfahren Sie, worauf Sie achten müssen, dass das Vergnügen auch lustig bleibt und keine ernsten Folgen nach sich zieht.

Aufgepasst!

Sollte trotz aller Vorsicht einmal ein Drachen in einer Freileitung hängen bleiben, dürfen auf keinen Fall eigene Befreiungsversuche unternommen werden. Kinder und Erwachsene begeben sich bei diesen „Rettungsaktionen“ in akute Lebensgefahr. Stattdessen gilt: Sofort die Leine loslassen und umgehend die Polizei oder die Störungsannahme der Bayernwerk AG unter 09 41 28 00 33 66 informieren. Die Nummer ist rund um die Uhr erreichbar.

Kommentare