10.09.2018 | Geld & Recht Das Bayerische Familiengeld ist da! So bekommt ihr es

Seit dem 1. August 2018 gilt das neue Bayerische Familiengeldgesetz und seit dem 1. September kann es an euch ausgezahlt werden. Wie ihr es beantragt, erfahrt ihr hier:

  • Foto: Marc Müller/dpa
  • Foto: Marc Müller/dpa
  • Foto: Marc Müller/dpa
  • Foto: Marc Müller/dpa
  • Foto: Marc Müller/dpa
  • Foto: Marc Müller/dpa
  • Foto: Marc Müller/dpa
  • Foto: Marc Müller/dpa

Seit dem 1. September 2018 gibt es das neue Bayerische Familiengeld. Die Leistung beträgt für das erste und zweite Kind 250 Euro pro Monat und für das Dritte 300 Euro pro Monat. Außerdem kann das Familiengeld nur vom zweiten bis zum dritten Lebensjahr gewährt werden.

Bekomme ich das Familiengeld auch?

Konkret heißt das, dass ihr das Geld nur erhalten könnt, wenn eure Kinder nach dem 1. Oktober 2015 geboren wurden. Die Zahlung gilt übrigens für alle Familien in Bayern. Das Einkommen, die Erwerbstätigkeit oder ob das Kind eine Krippe besucht, spielt dabei keine Rolle.

Was ist, wenn ich andere Sozialleistungen beziehe?

Einen kleinen Haken gibt es aber bei Familien, die Arbeitslosengeld 2 erhalten. Das Geld wird nur dann an die Familien ausgeschüttet, wenn sie in einer Optionskommune leben. Das betrifft Familien in Ingolstadt, Schweinfurt, Erlangen und Kaufbeuren oder in den Landkreisen Würzburg, Ansbach, München, Miesbach, Günzburg und Oberallgäu.

Doch die Entscheidung darüber wie das Geld nun genau verrechnet wird, stellt sich als ziemlich kompliziert heraus und muss wohl am Einzelfall überprüft werden. Momentan sind etwa 240.000 Kinder im Freistaat antragsberechtigt.

Weitere Infos zum Bayerischen Familiengeld findet ihr in der Bildergalerie.
Beim Zentrum Bayern Familie und Soziales könnt ihr euren Antrag stellen!

Hier zum Antrag

Mehr zu Geld und Familie: