04.11.2019 | Geld & Recht Geldbeutel und Co. gefunden: Das sind eure Pflichten & dafür gibt's Finderlohn

Habe ich einen Anspruch auf Finderlohn, wenn ich verlorene Gegenstände finde? Und wenn ja, wie viel? Oder ist es erlaubt, einen gefundenen Geldbeutel oder ein herrenloses Haustier sogar zu behalten? Mit unserem Ratgeber macht ihr beim nächsten Fund alles richtig.

  • Welche Rechte und Pflichten habt ihr als Finder von verlorenen Gegenständen? Alle Antworten in unserem Ratgeber...

    Welche Rechte und Pflichten habt ihr als Finder von verlorenen Gegenständen? Alle Antworten in unserem Ratgeber...

    Foto: Andreas Gebert/dpa

Es ist schnell passiert: Der Geldbeutel rutscht aus der Hosentasche. Oder das Smartphone fällt aus der Handtasche und bleibt im Bus liegen. Blöd nur, wenn man es in der Hektik des Moments nicht mitbekommt. Jeder, der schon einmal etwas verloren hat, weiß, welche Odyssee das jetzt mit sich bringt: Bei Banken anrufen und alle Konten sperren lassen. Beim Bürgeramt einen neuen Personalausweis anfordern. Im schlimmsten Fall hatte man auch noch viel Bargeld dabei, das man gedanklich schon abschreibt.

Zum Glück gibt es Finder, die einem diesen Stress durch einen Anruf abnehmen können. Wie man sich im Fall eines Fundes verhalten soll, welche Pflichten und Rechte ihr dabei habt – das erfahrt ihr hier in unserer Galerie.

Und auch wenn ihr als Finder durch den Finderlohn nicht reich werdet: Das Lächeln und die Freude des Besitzers ist sowieso unbezahlbar!