13.11.2018 | Geld & Recht Bis Ende November: Auto-Versicherung wechseln und bis zu 547 Euro sparen

November ist für viele Kfz-Versicherte der Monat für den Versicherungs-Wechsel. Zu einem neuen Anbieter zu wechseln, lohnt sich fast immer. Denn bei den Tarifen gibt es enorme Unterschiede.

Kfz-Versicherung wechseln und günstigen Tarif finden

Stichtag für den Wechsel: Die meisten Autobesitzer können bis zum 30. November 2018 ihre Kfz-Versicherung kündigen und dann ab Januar 2019 bei einem neuem Anbieter einsteigen. Und das lohnt sich! Auch wer derzeit schon preiswert versichert ist, sollte einen erneuten Blick auf die Angebote werfen. Ein außerordentliches Kündigungsrecht hat derjenige, dessen Kfz-Versicherer den Beitrag erhöht: Hier könnt ihr mit einer Frist von nur einem Monat nach der Mitteilung kündigen.

Wer sein Auto aktuell bei einem teuren Anbieter versichert hat, kann durch einen Wechsel der Kfz-Versicherung oft mehrere Hundert Euro sparen. Denn die Preisunterschiede bei den Kfz-Versicherungen sind enorm. Ein Beispiel der Stiftung Warentest zeigt: Das güns­tigste Angebot für einen 40-jährigen Familien­vater, der eine Kfz-Haft­pflicht- und Teilkasko­versicherung mit von uns (StiWa) empfohlenen Leistungen für seinen Kombi wünscht, beträgt 381 Euro pro Jahr. Beim teuersten Anbieter bezahlt er 928 Euro.

Sparen bei der Autoversicherung

Nicht nur ein Tarif-Wechsel kann lohnen, sondern auch die Anpassung des Tarifs selbst. Dabei geben die Experten der Stiftung Warentest das größte Sparpotenzial bei der Begrenzung des Fahrerkreises an; beispielsweise auf Fahrer und Partner, statt unbegrenzt.

Kfz-Versicherung: Beste Angebote

Im Test sind 157 Tarife von 70 Versicherern. Davon hat die Verbraucherorganisation 23 mit "Weit besser als der Durchschnitt" bewertet.

Folgende Tarife wurden am besten in der Kategorie "Haftpflicht + Teilkasko" auf dem Beitragsniveau für 40-Jährige bewertet:

  • DA Direkt  Komfort inkl. Zusatzbausteine
  • Europa Komfort
  • EuropaGo Komfort
  • Huk24 Classic
Kfz-Versicherung: Diese Leistungen sind wichtig

Natürlich zählt nicht nur der Preis, auch die Absicherung ist wichtig. Folgende Punkte empfiehlt die Stiftung Warentest unter anderem beim Leistungsumfang:

Deckung: Eure Kfz-Haftpflichtversicherung sollte laut Stiftung Warentest ihre Deckung über das gesetzliche Mindestmaß erhöhen. Gute Tarife bieten pauschal 100 Millionen Euro und mindestens 12 Millionen Euro pro verletzter Person.

Wildschaden: Im Kleingedruckten eurer Teilkasko solltet ihr unbedingt auf die genaue Formulierung achten und prüfen, ob unter "erweiterter Wildschaden" die Formulierung "alle Tiere" oder alle Wirbeltiere" wirklich auftaucht. Denn einige Tarife greifen nur bei Zusammenstößen mit Wild, aber zum Beispiel nicht bei Unfällen mit Hunden.

Marderbiss: Die Verbraucherorganisation hält es außerdem für wichtig, dass sowohl direkte Schäden durch Marderbisse, als auch mögliche Folgeschäden mit mindestens 2000 Euro von einem Teilkasko-Tarif abgedeckt werden.

Fahrlässigkeit: Zudem weisen die Experten daraufhin, dass der Teil- und Vollkaskoschutz auch bei grober Fahrlässigkeit greifen und die Entschädigungen in diesem Fall nicht gekürzt werden sollten.