12.08.2019 | Geld & Recht Neue Studie mit Vergleichsrechner: Wer so viel verdient, gehört zur Oberschicht

Viele Deutsche schätzen ihre Einkommensposition falsch ein. Wer hierzulande zu den einkommensstärksten 10 Prozent der Gesellschaft zählt, gehört zur Oberschicht. Ab welchem Verdienst man bereits zu dieser Gruppe der Reichsten zählt, hat eine neue Studie des Instituts der deutschen Wirtschaft ermittelt. Rechnet nach und findet heraus, wo ihr im Vergleich steht.

Wer gehört in Deutschland zur Oberschicht? Die Antwort liefert jetzt eine Studie des Instituts der deutschen Wirtschaft (IW).

  • Wer als Single mindestens 3.440 Euro netto verdient, gehört schon zu den reichsten 10 Prozent der Gesellschaft.
  • Paare ohne Kinder und Paare, deren Kinder bereits ausgezogen sind, gehören ab einem Haushaltsnettoeinkommen von 5.160 Euro zu der Gruppe der reichsten zehn Prozent.

Subjektiv ordnen sich die meisten Menschen Umfragen zufolge in die Mittelschicht oder obere Mittelschicht ein. Das durchschnittliche Nettoeinkommen der deutschen Bevölkerung liegt der Studie zufolge bei 1.869 Euro. Das IW hat auch einen Rechner entworfen, mit dem ihr checken könnt, wo ihr im Vergleich zum Rest der Bevölkerung steht.

Einkommensgruppen: So wurde gerechnet

Die IW-Forscher haben die Bevölkerung in zehn gleich große Gruppen eingeteilt, gemessen an der Einkommenshöhe. Ausschlaggebende Faktoren wie die Zahl der Personen im Haushalt, Eigentum, Bildungsstand und mögliche Transferleistungen wurden ebenfalls berücksichtigt. Auf diese Weise wurde das oberste Dezil mit dem Einkommen der obersten zehn Prozent der Bevölkerung ermittelt.