14.01.2020 | Gesundheit Ihr wollt abnehmen?! Das sind die besten Diäten 2020 im Überblick

Gerade jetzt im Januar boomt die Abnehm-Industrie. Alle wollen,die über Weihnachten angefutterten Kilos wieder loswerden. Aber welche Diäten machen überhaupt Sinn? Hier findet ihr die angesagtesten und effektivsten Diäten für 2020 auf einen Blick.

Gerade zum Jahresstart haben viele von uns sich den Vorsatz genommen, ein  paar überflüssige Pfunde zu verlieren. Viele Abnehmseiten im Netz werben mit Wundermitteln, mit denen die Kilos, wie von alleine purzeln sollen. Hier gibt's die Diät-Trends 2020 auf einen Blick für euch aufgelistet: 

Mittelmeer-Diät

DIE Top-Diät 2019. Die Methode ist die zum einen beliebteste, aber auch die von Experten am besten bewertete Methode von 2019, um Gewicht zu reduzieren.

So geht's:

  • Basiert auf Lebensmitteln, die es rund ums Mittelmeer gibt
  • Anscheinend leben die Menschen dort länger + geringere Zahl an Krebs + Herz-Kreislauf-Erkrankungen
  • Mediterrane Diät reich an Obst, Gemüse, Fisch, Vollkornprodukte, Hülsenfrüchte + Olivenöl
  • Milchprodukte + Geflügel in Maßen, rotes Fleisch und Süßigkeiten nur gelegentlich

Sirtfood-Diät

Sängerin Adele (31) macht diese spezielle Diät mit Schokolade und Wein – und hat seit dem Start 45 Kilo abgenommen.

Die Methode funktioniert ähnlich wie Low-Carb-Diät.

So geht's:

  • Dabei beschränkt man sich auf proteinhaltige Nahrungsmittel
  • Bei der Diät werden Lebensmittel verzehrt, die hohen Sirtunin-Gehalt haben (eine Gruppe der Proteine)
  • Das Besondere: schwarzer Kaffee, Rotwein und sogar dunkle Schokolade mit hohem Kakao-Gehalt erlaubt
  • Außerdem Avocados, Blaubeeren, Brokkoli und Walnüsse am Speiseplan

Wichtig bei der Diät: die 3 Phasen

    • Phase 1: maximal 1000 Kalorien pro Tag (die ersten 3 Tage)
    • Phase 2: maximal 1500 Kalorien pro Tag (bis man Wunschgewicht erreicht hat)
    • Phase 3: maximal 1800 Kalorien pro Tag (um Wunschgewicht ein Leben lang zu halten)
  • Außerdem gibt es Lebensmittel, die absolut Tabu sind: Kartoffeln und Hülsenfrüchte wie weiße Bohnen (die enthalten keine Sirtuine)
  • Fan, der die Sängerin am Strand traf: „Sie kam mir so glücklich vor und sah unglaublich aus. Sie wirkte sehr selbstbewusst.“

Low Carb Diät

Methode soll Körperfett abbauen und den Körper definieren. Hier kann man sowohl einfach abnehmen, als auch de Muskeln beim Aufbau helfen

Vorteile:

  • Optimierung des Makronährstoff-Haushalts
  • Stabilisierung des Blutzuckerspiegels
  • Schneller Verlust von Körperfett

So geht's:

  • Kohlenhydrate werden bewusst reduziert, um Körperfett zu verlieren (Warum? Bekommt der Körper mehr Kohlenhydrate als nötig, speichert er die überschüssigen Kohlenhydrate als Fettreserve für potentielle Notzeiten)
  • Insbesondere einfache Kohlenhydrate, wie Weißmehlprodukte und Zucker, werden vermieden, da sie den Insulinspiegel in die Höhe schnellen lassen und deshalb die Fettverbrennung blockieren
  • Kohlenhydrate meiden => Insulinspiegel konstant niedrig => Körper kann Energie aus Fett gewinnen
  • 3-5 stündige Pausen zwischen den Mahlzeiten (Zwischenmahlzeiten vermeiden)
  • Viel trinken und genug Proteine zu sich nehmen

Intervallfasten

Hier legt man zur Gewischtsreduktion einen Zeitpunkt für die Nahrungsaufnahme fest. Schauspielerin Jennifer Aniston (50) schwört seit Jahren auf die Methode

Methode 16:8

  • 16 Stunden am Stück wird nichts gegessen
  • In den restlichen 8 Stunden kann man sich wie gewohnt ernähren
  • Ausgewogene Ernährung wichtig
  • Ob Frühstück oder Abendessen weggelassen wird, kann individuell entschieden werden

Methode 5:2

  • Fünf Tage in der Woche ernährt man sich wie gewohnt
  • Zwei Tage lang schraubt man die Kalorienzufuhr auf ein Minimum herunter (Frauen 500kcal, Männer 600 kcal)
  • Die Fastentage müssen nicht aufeinander folgen

Alternierendes Fasten

  • Jeden zweiten Tag fasten und Kalorienzufuhr auf 500 bzw 600 kcal herunterschrauben

Vorteile

  • Verbesserung des Körpergefühls und Gewichtsreduktion
  • Heißhunger auf Süßes kann nach einiger Zeit des Intervallfastens zurückgehen
  • Wird nicht als langfristige Methode zur Gewichtsregulation empfohlen

Warrior-Diät

Hier kombiniert ihr die Elemente einer Low-Carb Diät mit Intervallfasten. Die Methode geht auf die Ernährung und Lebensweise der Menschen in der Steinzeit zurück: Tagsüber jagen, bevor sie abends ihre Mahlzeit verzehrten

So geht's:

  • 20 Stunden am Tag gibt es kein Essen und in den anderen 4 Stunden darf gegessen werden OHNE auf die Kalorien zu achten
  • Zucker und Fast-Food sollte jedoch vermieden werden (Einfache Kohlenhydrate meiden, komplexe Kohlenhydrate wie Vollkornreis oder Kartoffeln sind erlaubt)
  • In den Stunden, in denen nicht gegessen werden darf, geht es nicht zu strikt zu: Man darf kleine gesunde Snacks in Ausnahmefällen zu sich nehmen (Gemüse, Eiweiß, Obst)
  • Bewegung und Sport auch wichtig

DASH-Diät

DASH steht für „Dietary Approaches to Stop Hypertension". US-Experten wählten sie 2013 zur gesündesten Diät. Ursprünglich wurde die Methode zur Behandlung von zu hohem Blutdruck und zur Diabetes Prävention verwendet.

So geht's:

  • Auf dem Speiseplan stehen besonders frische Produkte: Obst, Gemüse, Geflügel und Vollkornprodukte
  • KEINE salzigen, zucker- und fetthaltigen Produkte: z.B. rotes Fleisch, Kokos- und Palmöl

Eiweiß-Diät

Die Methode ist der "Schlank im Schlaf Diät" sehr ähnlich. Dazu kombiniert man aber noch eine Paleo-Ernährung, also eine "Steinzeit-Diät" mit unverarbeiteten und nährstoffreichen Lebensmitteln.

So geht's:

  • Verzicht auf Kohlenhydrate
  • konzentriert sich auf Eiweiße
  • Sport spielt eine wichtige Rolle
  • Shakes und Salat sollen den Muskelaufbau unterstützen
  • Heidi Klum ist ein Fan der Diät
  • Ideal, um in wenigen Tagen zwei-drei Kilo runterzukriegen
  • Es muss viel getrunken werden

Zirkadiane Diät

Der Hauptfokus bei dieser Diät liegt auf der Frage: WANN essen wir? Es geht um die angeborene, innere Uhr.

So geht's:

  • Täglich in einem Zeitraum von 8-10 Stunden essen à letzte Mahlzeit am frühen Abend
  • Beispielsweise + „optimal“: Zwischen 10 und 18 Uhr – in dieser Zeit arbeitet der Organismus auf Hochtouren und kann die aufgenommene Nahrung am besten verarbeiten
  • Start: üppiges Frühstück à Ende: leichtes Abendessen

Generelle Tipps: Wie schaffen wir es, weniger zu essen?
  • Richtig kauen: Speisen immer ausgiebig kauen! Dadurch werden über den Speichel Enzyme ausgeschüttet, die die Kohlenhydrat- und Fettspaltung in Gang setzen.
  • Viel Schlafen: optimal am besten 7-8 Stunden. Dann sind die Nerven stabiler und man hat weniger Stress-Essen
  • Kleinvieh macht auch Mist: kleine Kalorien sparen! Damit sind bis zu 350 kcal pro Tag drin, z.B. Latte Macchiato: 170 kcal, Croissant: 260 kcal, große Cola (0,5l): 210 kcal, Snickers: 242 kcal,…
  • Richtig trinken: keine / weniger /… Softdrinks! Wasser trinken hilft, um weniger zu essen! 30 Minuten vor den 3 Hauptmahlzeiten: 0,5l Wasser trinken. Wasser beschleunigt Sättigungsgefühl.
  • Kleiner Teller: von einem kleinen Teller essen wir deutlich weniger und je größer die Packung, desto mehr essen wir. Aus einer 1.000g Packung Nudeln bereiten wir mehr zu und essen auch mehr, als aus einer 500g Packung.
  • Teller richtig füllen: zuerst mit Salat oder Gemüse auftun (50 Prozent des Tellers) Rest: 25 Prozent: Fisch, Fleisch und 25 Prozent: Kartoffeln Reis und Nudeln.
  • Slowfood: In Gesellschaft immer am langsamsten Esser orientieren: erst den nächsten Bissen nehmen, wenn er es tut à Sättigungsgefühl ist träge braucht ca. 15 bis 20 Minuten.
  • Keine Töpfe auf dem Tisch: nur den gefüllten Teller mit an Tisch nehmen, dann wird die Versuchung kleiner, sich einen Nachschlag zu holen.