27.07.2022 | Gesundheit Test bestätigt - gute Sonnencreme muss nicht immer teuer sein

Stiftung Warentest hat pünktlich zum Beginn der bayerischen Sommerferien viele Sonnencremes getestet und unter die Lupe genommen. Teilweise waren die Ergebnisse doch überraschend. Einzelheiten haben wir hier für euch zusammengestellt.

Foto: Sina Schuldt/dpa

Insgesamt 20 Sonnencremes, Spray und Lotions für Erwachsene haben die Experten von Stiftung Warentest geprüft. Ausgestattet waren sie mit dem Sonnenschutzfaktor 30, 50 oder 50+. 

Kriterien waren unter anderem natürlich der Sonnenschutzfaktor und der UV-Schutz, außerdem die Verpackung, Deklaration und angegebene Inhaltsmenge sowie mögliche kritische Inhaltsstoffe. 

Positives Gesamtresultat

Die meisten Cremes oder Sprays haben gut abgeschnitten, das ist das positive Ergebnis vorneweg. 16 Produkte schützen zuverlässig vor UV-Licht, neun davon sind insgesamt sogar mit der Note sehr gut bewertet worden. Erfreulich ist außerdem, dass eine gute Sonnencreme nicht immer teuer sein muss. 

Testsieger ist die Sonnenmilch Ambre Solaire Hydra 24 der Marke Garnier. Laut Hersteller bietet sie den Sonnenschutzfaktor 30 und kostet pro 100 ml ca. 3,50 Euro. 

Ebenfalls mit der Note sehr gut bewertet wurde die Cien Sun Sonnenmilch von Lidl. Mit 1,12 Euro pro 100 ml ist sie außerdem besonders günstig. 

Einige Produkte durchgefallen

Drei von vier zertifizierten Naturkosmetik­produkten sind beim Test durchgefallen. Sie unter­schreiten den auf der Packung angegebenen Schutz­faktor (UVB-Schutz) zum Teil deutlich und schneiden deshalb mangelhaft ab. Gleiches gilt für ein konventionelles Spray der Marke Rossmann. Drei der vier mangelhaften Produkte bieten außerdem keinen ausreichenden UVA-Schutz

Das könnte dich auch interessieren