12.03.2019 | Haus & Garten Gartenmesse München: Das sind die Garten-Trends 2019

Von Mittwoch (13.03.2019) bis Sonntag findet in München die Gartenmesse statt. Alle Garten-Trends und Expertentipps für die Saison, gibt's hier.

Auf der Gartenmesse in München wird vorgestellt, was dieses Jahr in keinem Garten fehlen darf. Besonders im Kommen sind alte Saatgutsorten und naturnahe Gärten.

Die Garten-Trends 2019 

Alte Saatgutsorten

Alte Saatgutsorten sind immer mehr gefragt. Die Ernte fällt zwar oft kleiner aus, als bei den neuen Leistungssorten, aber die alten sind sehr robust. Sie trotzen schlechtem Wetter und Schädlingen. Deswegen sind sie besonders gut für den Garten geeignet. Außerdem haben alte Gemüse- und Obstsorten einen intensiveren Geschmack und mehr Vitamine und Mineralien.

Zwerg-Gemüse und Mini-Obst

Viele haben nur einen kleinen Garten oder einen Balkon. Da bleibt nicht viel Platz zum Gärtnern. Deswegen ein Trend: Zwerg-Gemüse und Patio-Obst. Vom Spinat bis zum Kürbis, vom Apfelbaum bis zum Kirschbaum – all diese Sorten gibt es auch in Mini. Die Gemüse- und Obstsorten sind für beengte Platzverhältnisse gezüchtet worden, bleiben also klein.

Naturnahe Gärten

Der Trend geht weg von penibel gemähtem Rasen und akkurat geschnittenen Hecken. Dieses Jahr liegen naturnahe Gärten im Trend. Freiwachsende Stauden, Sträucher und Wildblumen lassen den Garten nicht unordentlich, sondern geheimnisvoll wirken. 

Bienenfreundliche Gärten

Nach dem erfolgreichen Volksbegehren Artenvielfalt, wollen die Hobbygärtner jetzt auch im eigenen Garten etwas für die Bienen tun. Mit bienenfreundlichen Pflanzen, einem Insektenhotel und einem kleinen Wasserlauf könnt ihr euren Garten auch in ein Bienenparadies verwandeln.

Mehr Messe: