24.01.2018 | Haustiere Hundeboxen fürs Auto: So ist euer Vierbeiner wirklich sicher

Autogeschirre versprechen die flexible und bequeme Lösung für den Hundetransport. Bei Unfällen ist der Hund aber kaum geschützt. Nur eine Transportart ist wirklich sicher!

  • <p class="text-center">Mit einem Dummy hat die Stiftung Warentest Extremsituationen getestet.</p>

    Mit einem Dummy hat die Stiftung Warentest Extremsituationen getestet.

    Stiftung Warentest
  • <p class="text-center">Bei einem Unfall sichert das Geschirr den Hund kaum.</p>

    Bei einem Unfall sichert das Geschirr den Hund kaum.

    Stiftung Warentest
  • <p class="text-center">Das Geschirr reist in den Tests und der Hund wird durchs Auto geschleudert.</p>

    Das Geschirr reist in den Tests und der Hund wird durchs Auto geschleudert.

    Stiftung Warentest
  • <p class="text-center">Die Metallbox liegt dank eines Keils eng an der Lehne an und hielt so dem Crashtest stand.</p>

    Die Metallbox liegt dank eines Keils eng an der Lehne an und hielt so dem Crashtest stand.

    Stiftung Warentest
  • <p class="text-center">Auch diese Metallbox ist sicher. Sehr gute Boxen können bis zu 700 Euro kosten.</p>

    Auch diese Metallbox ist sicher. Sehr gute Boxen können bis zu 700 Euro kosten.

    Stiftung Warentest

Die Stiftung Warentest hat Hundetransportsysteme fürs Auto getestet. Insegsamt 21 Produkte wurden getestet: Boxen aus Kunststoff, Stoff und Metall, Drahtkäfige und Geschirre, die sich am Gurt des Autos befestigen lassen. 

Das Ergebnis:

  • Preiswerte Geschirre und Stoffboxen (23 bis 120 Euro) rissen fast alle bei hoher Belastung. Dadurch würde der Hund bei einem Unfall durch das Auto geschleudert werden.
  • Billige Transportkäfige (60 bis 78 Euro) verbogen sich beim Aufprall des Test-Crashs. Die schmalen Drahtstäbe wurden so zu gefährlichen Spießen.
  • 6 der 21 getesteten Transportsysteme wurden mit der Note mangelhaft bewertet.
  • Wirklich gut haben nur Metallboxen ab einem Preis von 200 Euro abgeschnitten. Bei richtiger Platzierung im Auto ist euer Hund hier auch bei hoher Belastung sicher. 

Fazit: Wer sicher mit seinem Hund reisen will, muss etwas Geld in die Hand nehmen und sollte sich nicht mit einer Billiglösung zufrieden geben!