04.04.2018 | Haustiere Können Tiere unter Heuschnupfen leiden? Die überraschende Antwort!

Kaum fängt es an zu blühen, niest es überall um uns herum: Die Pollensaison hat begonnen. Auch viele Tiere fangen an zu schniefen...aber haben die wirklich, genau wie wir Menschen, Heuschnupfen?

  • Dem Hund bei Heuschnupfen einfach eine Sonnenbrille aufsetzen? Ganz so leicht ist es leider nicht...was ihr tun könnt, wenn euer Tier betroffen ist, erfahrt hier.

    Dem Hund bei Heuschnupfen einfach eine Sonnenbrille aufsetzen? Ganz so leicht ist es leider nicht...was ihr tun könnt, wenn euer Tier betroffen ist, erfahrt hier.

Viele von uns können sich nicht uneingeschränkt über den Frühling und das tolle Wetter freuen. Denn sobald die ersten Gräser, Büsche oder Bäume anfangen zu blühen fliegen die Pollen - und es geht los: Die Nase läuft und die Augen brennen und tränen wie bei der schönsten Erkältung. Davon können tausende Pollenallergiker ein Lied singen. 

Aber was bedeutet es, wenn nach dem Spaziergang plötzlich auch der Hund anfängt zu niesen? Oder wenn die Katze, die von ihrem Streifzug nach Hause kommt, geschwollene Augen hat und anfängt, sich zu kratzen? Die können doch nicht auch unter einer Allergie leiden? Oh doch. Auch wenn es noch so verrückt klingt - das können sie. Auch Tiere können Heuschnupfen bekommen. 

Doch woran erkennt ihr, ob euer Haustier tatsächlich eine Pollenallergie hat? Wie sehen die Symptome aus und vor allem: Was könnt ihr tun, um eurem Liebling zu helfen? 

+++ Alles, was jetzt wichtig ist, erfahrt ihr hier. +++