04.06.2020 | Lifestyle Corona-Regeln in Fitnessstudios: Das müsst ihr ab Montag beachten

Ab Montag, den 08. Juni dürfen auch in Bayern die Fitnessstudios wieder öffnen. Hierbei müsst ihr euch aber an zahlreiche Hygieneregeln halten.

Foto: Bernd Wüstneck/dpa-Zentralbild/dpa

In Bayern dürfen die Fitnessstudios ab dem 08. Juni wieder öffnen. Zuvor mussten die Fitnessstudios knapp drei Monate aufgrund von Infektionsschutzgründen geschlossen bleiben.

Damit eine Öffnung möglich, müssen die Betreiber der Fitnessstudios aber ein detailliertes Hygieneschutzkonzept vorlegen. Wir haben die Details für euch zusammengefasst.

Die Regeln gelten im Fitnessstudio:

  • Betreiber der Fitnessstudios müssen eine Hygienekonzept vorlegen
  • Die Obergrenze an zulässigen Personen hängt von der Größe des Fitnessstudios ab
  • regelmäßig lüften
  • Einhaltung der Abstandsregel von mind. 1,5 m zwischen zwei Personen
  • Bei Gruppentraining ist die maximale Gruppengröße auf 20 Personen beschränkt
  • Das Training ist kontaktfrei durchzuführen
  • Gruppenkurse werden indoor auf höchstens 60 Minuten beschränkt - in den Pausenzeiten müssen die Räume gut durchgelüftet werden
  • Bei Trainings/Sportangeboten, die als Kurse mit regelmäßigen Terminen abgehalten werden, ist darauf zu achten, dass die Teilnehmenden einem festen Kursverband zugeordnet bleiben, der möglichst von einem festen Kursleiter bzw. Trainer betreut wird.
  • keine Nutzung von Umkleidekabinen in geschlossenen Räumlichkeiten
  • konsequente Einhaltung der Hygiene- und Desinfektionsmaßnahmen, insbesondere bei gemeinsamer Nutzung von Sportgeräten
  • keine Nutzung von Nassbereichen in geschlossenen Räumlichkeiten, die Öffnung von gesonderten WC-Anlagen ist jedoch möglich
  • Vermeidung von Warteschlangen beim Zutritt zu oder Verlassen von Anlagen
  • Maskenpflicht beim Betreten und Verlassen der Sportstätte sowie bei der Nutzung von WC-Anlagen und Umkleiden - beim Trainieren nicht
  • keine Zuschauer