14.10.2021 | Lifestyle Brandheißes Projekt: Untermaxfelder Feuerwehr-Frauen posen für Kalender

Die Frauen der Freiwilligen Feuerwehr Untermaxfeld haben sich diesen Sommer das erste Mal für einen Jahreskalender fotografieren lassen. Hier könnt ihr einen Blick reinwerfen!

Foto: Freiwillige Feuerwehr Untermaxfeld

Die Mädels der Freiwilligen Feuerwehr Untermaxfeld haben sich diesen Sommer zum ersten Mal für einen Jahreskalender fotografieren lassen. 

Die Geschichte dahinter

Marianne ist aktives Mitglied und Hauptverantwortliche für den Kalender. Auch ihr Mann ist Feuerwehrbegeistert und mit dabei. 2019 kommt den beiden gemeinsam mit einer Fotografin bei dem Babyshooting ihres ersten gemeinsamen Kindes die tolle Idee: Warum nur ihr Kind mit Feuerwehr-Accessoires ablichten? Cool wären doch auch die ganzen Frauen der Freiwilligen Feuerwehr. 

Foto: Freiwillige Feuerwehr Untermaxfeld
Was ist im Kalender?

Von insgesamt 13 Feuerwehrmädels haben neun mitgemacht - jede unterschiedlich. Die Jüngste ist Anfang 20 - die Älteste Ende 40. Jede von ihnen hat ihr eigenes Thema - ob eingewickelt in einem Feuerwehrschlauch, abgebildet mit Kettensäge oder Feuer- und Wasserelementen. 

Alles für den guten Zweck!

Alle Einnahmen gehen zu 100 Prozent an soziale Projekte. Zum einen an Kindergärten und Krippen, aber auch an die Ahrlweiler Feuerwehr, die durch die Flut diesen Jahres viel Equipment & Co. verloren hat. Für den Fotokalender kontaktiert ihr einfach die Freiwillige Feuerwehr Untermaxfeld.

Die neuen Mädels fahren alle Kalender, die aus der Nähe bestellt wurden persönlich vorbei. 

Foto: Freiwillige Feuerwehr Untermaxfeld

Das könnte dich auch interessieren: