21.06.2019 | Lifestyle Die beliebtesten Sonnwend-, Berg- und Johannifeuer in Bayern 2019

Am 21. Juni fallen die kürzeste Nacht und der längste Tag des Jahres zusammen. Rund um den Tag der Sonnenwende werden überall im Freistaat Sonnwendfeuer entzündet.

Foto: Patrick Seeger/dpa

Sie ragen mehrere Meter in die Höhe und leuchten in einem satten Rot-Orange. Die Sonnwendfeuer, auch Johannifeuer genannt, die in vielen bayerischen Städten und Gemeinden rund um den 21. Juni, den Tag der Sonnenwende, entzündet werden. Häufig werden sie von Vereinen wie der Freiwilligen Feuerwehr oder von Sportvereinen organisiert. Von vielen Anwohnern, vor allem von Familien mit Kindern, werden die Sonnwendfeuer traditionell jedes Jahr besucht. Sie sind Teil des bayerischen Brauchtums und haben ihren Ursprung bereits in vorchristlicher Zeit. 

Sonnwendfeuer: Das steckt dahinter

Die glühenden Feuerstapel sollen schon beim bloßen Hineinschauen Heil und Glück bringen. Der Rauch soll die Menschen vor schlimmen Krankheiten schützen. Und die Asche, die beim Verbrennen des Holzes entsteht, gilt als besonders wertvoll. Streuen sie die Bauern anschließend auf ihre Felder, wird die Ernte angeblich ertragreicher.

Rund eine Woche vor dem traditionellen Event gehen die Vereinsmitglieder in den Wald in ihrer Umgebung, um Holz zu holen. Das wird anschließend zu einem hohen Stapel aufgeschichtet. Wichtig: Ausschließlich naturbelassenes Holz darf hierfür verwendet werden. Gestrichenes oder lasiertes Holz ist tabu. Um Gefahren vorzubeugen, kontrollieren die ansässigen Feuerwehren sowohl den Aufbau als auch das Abbrennen. Je höher die Holzstapel, desto länger brennen die beliebten Johannifeuer. Drumherum wird gefeiert, gegrillt und mancherorts spielt die Blasmusik. Besonders beeindruckend sind die Sonnwendfeuer in den bayerischen Bergen, zum Beispiel auf der Zugspitze.

Oberbayern:

Bergfeuer

Johannifeuer auf dem Wallberg (Sa. 22.06.)

Um ca. 22 Uhr (bei Einbruch der Dunkelheit) wird das Feuer am Wallbergplateau entzündet. Ab Rottach-Egern fährt die Bergbahn bis 22 Uhr auf den Gipfel, wo nach Ankunft der letzten Gondel das Feuer entzündet wird. Bayrische Musik im Panorama Restaurant ab 18 Uhr.

„Berge in Flammen“ am Brauneck (Sa. 22.06.)

Am Brauneck im Isarwinkel wird das Johannifeuer ebenfalls am 22. Juni nach dem Dunkelwerden entzündet. Die Brauneck-Bergbahn fährt bis 22:00 Uhr hinauf, die letzte Talfahrt ist um 24:00 Uhr. Schon um 18 Uhr geht es auf dem Berg mit Live-Musik los.

Andere Sonnwendfeuer

München Trudering: 12. Truderinger Sonnwendfeuer (Sa. 22.06.)

ab 16.00 Uhr Sonnwendfeuer am Festplatz (Wasserburger Landstraße/Ecke Feldbergstraße) mit Biergarten, Kinderprogramm und Blasmusik. Eine Veranstaltung des Truderinger Burschenverein von 1895 e.V. und der Freiwilligen Feuerwehr Trudering in Kooperation mit dem Truderinger Musikverein e.V, dem FC Stern München 1919 e.V. und dem BRK Trudering. 

Oberschleißheim (Sa. 22.06.)

Der Skiclub Schleissheim e.V. veranstaltet zum 34. Mal seine traditionelle Sonnwendfeier auf dem Sportgelände des FC Phönix Schleißheim hinter dem Schloß Schleißheim. Von Grillfleisch und Grillwürstel mit Salat und Semmeln über Steckerlfisch, Käse, Brezen und Schnittlauchbrot bis zu Radieschen ist verpflegungstechnisch an alles gedacht worden. Das Sonnwendfeuer wird zwischen 20.30h und 21 Uhr entfacht.

Sonnwendfeier mit Vorführungen Halbergmoos (Sa. 22.06.)

Sonnwendfeier mit Fahrzeugschau, Vorführungen, Hüpfburg und Kastensteigen auf dem Festplatz Hallbergmoos.

  • 21 Uhr Entzünden Sonnwendfeuer
  • 21:30 Uhr Afterparty mit DJ bis OPEN END

Johanni am Wank (So. 23.06.)

In der Nacht zum Johannitag wird auch auf dem 1.780 Meter hohen Panoramaberg Wank der Brauch des Johannifeuers zelebriert. Bei Einbruch der Dunkelheit wird das Johannifeuer nahe der Bergstation der Wankbahn angezündet. Mit Live-Musik vom Werdenfels-Trio und Grillspezialitäten auf der Terrasse der Sonnenalm wird ab 18.30 Uhr die Wartezeit bis zum Entzünden des Feuers verkürzt.
Die Wankbahn fährt am Sonntag, den 23. Juni 2019, durchgehend von 8:45 bis 22:30 Uhr (letzte Talfahrt). Der Ticketverkauf an der Kasse Wankbahn erfolgt bis 21:15 Uhr.

Johanni am Wank findet bei jedem Wetter statt, außer die Wankbahn kann aufgrund von Gewitter oder Sturm nicht in Betrieb gehen. Kurzfristige Änderungen werden hier bekanntgegeben. Live-Musik bis 22 Uhr. Der Eintritt ist frei.

Oberpfalz:

Johannisfeuer Neunburg vorm Wald (Fr. 21.06.)

Bereits zum zehnten Mal findet heuer das Johannisfeuer vom Verein Ameno Signum im Stadtpark statt – Wenn das kein Grund zum Feiern ist! Der Stadtpark, perfekt geeignet für dieses Event, wartet ab 19 Uhr auf seine großen und kleinen Besucher. Ab 20 Uhr heizt dann eine kultige Partyband den Besuchern ein.

Auch heuer wird es für die kleinen Besucher einige Fahrgeschäfte und Süßigkeiten geben. Für Speis und Trank ist selbstverständlich gesorgt. Dieses Jahr erwartet die Besucher, erneut ein professionelles Feuerwerk, ein Highlight der Spitzenklasse, welches das Entzünden des Johannisfeuers umrahmt und schon im letzten Jahr bei großen und kleinen Besuchern für sehr viel Begeisterung gesorgt hat.

Der krönende Abschluss folgt dann gegen 24 Uhr bei der großen Feuershow von Ameno Signum e.V., die ihr Fest bereits zum zehnten Mal zum Anlass nehmen, um die neue Rockshow zu präsentieren.

Niederbayern:

Sonnwendfeuer Markt Altdorf (Fr. 21. Juni)

Ab 18 Uhr geht die Sonnwendfeier auf dem Ziegeleigelände los – mit Gegrilltem, Kaffee und Kuchen, Hüpfburg und Rundfahrten in Feuerwehrfahrzeugen. 

Oberfranken:

Sonnwendfeier Schney (Fr. 21. Juni)

Der Spielmannszug der Freien Turnerschaft Schney veranstaltet am Freitag, 21. Juni, ab 18.30 Uhr die Sonnwendfeier auf der Schlossterrasse hinter der Turnhalle. Bei schlechter Witterung wird das Fest in der „Kegelbahn“ stattfinden. Nach Einbruch der Dunkelheit geht es los: Es werden an die Kinder Fackeln verteilt und dann beginnt der Fackelzug um die Freisportanlage herum zum freien Platz am Krebsbach unter der Terrasse, wo das Sonnwendfeuer vorbereitet ist. Die Kinder werden dann mit ihren Fackeln das Feuer entfachen.