03.09.2021 | Lifestyle Die Modetrends für das Jahr 2021

Das Jahr 2021 ist in vollem Gange und die Modewelt in reger Bewegung. Der Wunsch nach Neuem spiegelt sich auf den Laufstegen der internationalen Top-Designer wider. Und mittlerweile finden sich immer mehr Trendteile in den Geschäften, Online-Shops und im eigenen Kleiderschrank. Wer in diesem Jahr modisch up to date bleiben will, hält sich an die folgenden acht Trends:

Foto: AhmadArdity / pixabay Auf den Laufstegen der internationalen Designer geht es heiß her. Cut-Outs, lässige Schnitte und knallige Sommerfarben dominieren.

1. Kurz, kürzer, am kürzesten mit Miniröcken

Der Minirock erobert bereits seit den 1960er-Jahren die Modewelt. Schon damals konnte es praktisch nicht kurz genug sein. Junge Frauen bedienen sich deshalb heute an den Kleiderschränken ihrer Mütter und leihen sich die kurzen Röcke regelmäßig aus. Beim Minirock kann es gar nicht kurz genug sein. Bei Farbe und Material sind der Fantasie keine Grenzen gesetzt. So lässt sich dieses zeitlose Stück wunderbar mit anderen Trends kombinieren. Wie wäre es beispielsweise mit einem klassischen Minirock in Blau in Kombination mit einem Strick-Shirt oder einer blauen Bluse?

2. Lässige Schnitte bei Hosen und Jacken

Ein besonders schöner Trend in diesem Jahr sind die Schnitte der Kleidung. Denn was bis vor kurzem noch hauteng war, darf mittlerweile locker und lässig geschnitten sein. Die internationalen Top-Designer versuchen damit, androgyne Looks zu schaffen, die die binären Geschlechter-Klischees durchbrechen und den Menschen mehr Freiheit beim Styling verschaffen. Die Folge sind gerade geschnittene Paperbag-Hosen, Jeans, die an die 1970er-Jahre erinnern und weite Blazer und Jacken. Diese lässigen Schnitte finden sich mittlerweile überall, sodass jeder in den Genuss der locker sitzenden Mode kommen kann. Bei Jeans Meile gibt es alle möglichen Schnitte, Passformen und Stile, da der Shop sich vollständig auf Jeans konzentriert. So kann jede die perfekt passende, lässige Jeans in der optimalen Passform finden und sie beispielsweise zu engen Tops und T-Shirts kombinieren. So schafft die Trägerin einen Kontrast, der ihre Figur betont.

3. Kleider dürfen oversized sein

Nicht nur bei Hosen und Jacken sind legere Schnitte dieses Jahr beliebt. Auch Kleider dürfen gern größer ausfallen. Leichte Stoffe, die weich und luftig fallen, vereinen sich mit oversized Schnitten zum perfekten Begleiter bei warmem Wetter. Wichtig ist hierbei, dass die Kleider außerdem sehr lang sind und gern Puffärmel haben dürfen. Kurvige Frauen profitieren besonders von diesen Schnitten und können mit einem Band oder Gürtel für etwas mehr Silhouette sorgen. Farblich sind die großen Roben oft in Pastelltönen gehalten. Sie können aber auch klassisch in Schwarz oder in modischen, psychedelischen Mustern daherkommen.

4. Monochrome Looks in allen Farben

Viele Menschen sind nicht besonders gut darin, Farben miteinander zu kombinieren. Sie wissen nicht, welche Farben zusammenpassen und was sich optisch eher beißt. Für diese Art von Menschen ist der folgende Trend das richtige. Looks, die monochrom gestylt werden. Dabei sind alle Farben erlaubt. Der Trick ist, einfach mehrere Teile in der gleichen (oder einer sehr ähnlichen) Farbe miteinander zu kombinieren. Klassische Anzüge mit einer Hose und einer Bluse machen diesen Trend bürotauglich. Für die Freizeit lässt er sich natürlich mit vielen der anderen Trends kombinieren. Auch ein oversized-Kleid sieht mit einem Gürtel oder einer Jeansjacke im gleichen Farbton cool aus.

Extra-Tipp: Wer besonders trendig sein will, trägt monochrome Outfits ganz in den Pantone „Colors of the Year“. In diesem Jahr sind das Ultimate Gray und Illuminating, ein leuchtendes Gelb.

Foto: Bob_Dmyt / pixabay Handwerklich begabte Menschen kommen in diesem Jahr auf ihre Kosten: Sie können Kleidung selbst stricken oder häkeln und liegen damit voll im Trend.

5. Bei Strick- und Häkelmode kommen DIY-Queens auf ihre Kosten

Interessanterweise ist Strickmode nicht nur etwas für die kälteren Monate. Auch im Sommer lassen sich gestrickte und gehäkelte Kleidungsstücke gekonnt in Szene setzen. Wer Lust und Zeit hat, kann seine Trendteile sogar komplett selbst anfertigen! Häkelteile mit großen Luftmaschen passen über die weiße Bluse. Strickkleider lassen sich genauso allein als Statement-Piece tragen und bringen das Festival-Coachella-Feeling nach Deutschland.

6. Bralettes sind nicht nur was für Drunter

Dass die Fashion-Regeln aus den Angeln gehoben werden, zeigen die aktuellen Modetrends eindeutig. Dabei ist nicht einmal Unterwäsche mehr das, was sie einmal war. Bei vielen Designern gibt es heute Bralettes als Statement-Teil des Outfits zu sehen. Der britische Designer Maximilian Davis brachte Bralettes bei seiner Frühjahr / Sommer-Show auf den Laufsteg. Seine Botschaft: Gegen Rassismus und für sexuelle Freiheit! Dafür arbeitete er mit unterschiedlichsten Models aus verschiedenen Communitys, die so die Chance bekamen, über ihre Erfahrungen zu sprechen und endlich gehört zu werden.

Elegant wird ein Bralette in Kombination mit einer modischen High-Waist-Hose und einem oversized geschnittenen Blazer. So ist es, laut Maximilian Davis, möglich, elegant und sexy zugleich zu sein. Haut zu zeigen, soll kein Tabu mehr sein.

7. Löcher sind im Trend

Cut-Outs sind eines der Trendthemen der Saison. Diese Löcher in der Kleidung schaffen eine sinnliche Figur und betonen gezielt einzelne Körperteile. Sowohl Kleider als auch Oberteile und sogar Handtaschen kommen heute mit Cut-Outs daher. Wichtig ist dabei, dass alle geschnittenen Muster geometrisch und seitengleich sind. So kommt ein lebendiger und eleganter Look zum Vorschein. Wer nicht zu viel Haut zeigen möchte, setzt auf Kleider mit einem tiefen Rücken-Cut-Out.

Foto: donterase / pixabay Pantone kürt jedes Jahr die „Color of the year“. 2021 gehört ein leuchtendes Sonnengelb, genannt „Illuminatin“ dazu.

8. Die Farben des Jahres

Natürlich gibt es in der immer diverseren Modewelt noch zahllose andere aktuelle Strömungen – wer es etwas individueller möchte, kann weitere Mode Trends hier nachlesen. Neben Schnitten, Besonderheiten und Materialien sind die Farben das, was eine Saison dominiert. In diesem Jahr sind es natürlich Töne wie Grau und Gelb (die Farben des Jahres). Hinzu kommen weitere Farben, die aktuell im Trend liegen:

  • Weiß
  • Schwarz
  • Beige
  • Türkis
  • Rosa
  • Rot
  • Lila
  • Gelb
  • Orange

Wer also zum Trendsetter werden will, kombiniert die oben erläuterten Trends gekonnt mit diesen Trendfarben. Und vielleicht findet sich ja sogar im elterlichen Kleiderschrank das nächste Trendteil.