27.10.2017 | Lifestyle Do it Yourself: Peeling aus Zucker und Lavendel

Wenn es kalt draußen wird, werden Pflegeprodukte wie Handcreme und Lippenbalsam umso wichtiger. Schließlich muss die Haut vor der Kälte geschützt werden. Wie ihr tolle Produkte ganz leicht selbst machen könnt, erfahrt ihr hier!

Ein pflegendes Peeling selbstgemacht? Könnt ihr haben. Unsere Variante gibt's mit Lavendel - der beruhigt und wirkt antibakteriell.

Wichtig: Beachtet bitte, dass für alle Rezepte eine saubere Arbeits-Umgebung das A und O ist. Ihr müsst eure Hände und den entsprechenden Arbeitsplatz eingehend reinigen und desinfizieren. Überdies müssen die Arbeitsgeräte und Aufbewahrungsgefäße heiß gewaschen werden, dann solltet ihr sie abtropfen lassen und am Schluss mit Alkohol desinfizieren. DANN kann die Do-It-Yourself-Action losgehen.

Peeling aus Zucker und Lavendel

Ihr braucht:

  • 1 Gefäß (z.B. Tupperdose mit Deckel  die ca. 150ml fasst)
  • 3 Teelöffel Lavendel-Babyöl
  • Ggf. 1 Kapsel Vitamin E-Öl (Eignet sich für tiefergehende Pflege. Aber beachten: Das muss einige Minuten einwirken vor dem Abwaschen)
  • Getrockneter Lavendel
  • ½ Tasse Zucker (Welche Art - das hängt davon ab, was für ein Peeling ihr haben wollt. Faustregel: Grobes Peeling -> unbehandelter Zucker; mittleres Peeling -> brauner Zucker; feines Peeling -> raffinierter, weißer Zucker)

Anleitung:

  • Getrockneten Lavendel mit einem Mörser klein reiben
  • Babyöl, getrockneten Lavendel & den Zucker eurer Wahl vermischen
  • Je nach Konsistenz: Zucker oder Öl hinzugeben, bis die Mischung eine „cremige“ Konsistenz hat
  • Tipp 1: Nicht im Kühlschrank aufbewahren, sonst wird die Mischung hart
  • Tipp 2: Nach Benutzen immer wieder verschließen

Mehr DIY-Pflege-Produkte: