09.11.2018 | Lifestyle Für Erfolg bei den Frauen: Holländer will per Klage 20 Jahre jünger werden

Um seine Chancen in der Frauen- und Arbeitswelt zu steigern, wagt der niederländische Motivationstrainer Emile Ratelband einen ungewöhnlichen Vorstoß vor Gericht. Er will sich offiziell um 20 Jahre verjüngen.

Foto: YouTube (Screenshot)

Was Mann nicht alles für den Erfolg auf der Dating-App Tinder tut. Ein 69-jähriger niederländischer Motivationstrainer ist jetzt vor Gericht gezogen, um sich auf dem Papier verjüngen zu lassen. Emile Ratelband heißt er und er will 20 Jahre weg haben, indem sein Geburtsdatum vom 11. März 1949 auf den 11. März 1969 verlegt wird. Auch eine Begründung für seine Klage liefert der Mann: Er fühle sich aufgrund seines Alters diskriminiert.

„Wenn ich auf Tinder mein wahres Alter angebe, erhalte ich nicht einmal eine Antwort“, beschwert sich der Niederländer. „Bei meinem Aussehen wäre ich in einer viel vorteilhafteren Position, wenn da 49 stehen würde.“

Klage verblüfft Richter

Bei einer Anhörung vor Gericht betonte Ratelband jetzt, dass sein Antrag „rechtmäßig“ sei. Sinngemäß fasste er zusammen: Wenn Menschen heutzutage Arbeit, Geschlecht, politische und sexuelle Ausrichtung oder Namen wechseln können, warum nicht auch das Alter? Seine Ärzte geben an, so Ratelbands Angaben, dass sein biologisches Alter zwischen 40 und 45 liegt.

Wie alt bist du wirklich? Checke dein biologisches Alter

Schüttelt ihr jetzt den Kopf über die Klage des Niederländers oder denkt ihr euch insgeheim, dass der Mann Recht hat? Egal wie die Entscheidung ausfällt: Macht doch selbst mal den Test, wie alt ihr tatsächlich seid. Das Zentrum für Medizin und Sportmedizin bietet hier einen Test an, mit dem ihr euer biologisches Alter bestimmen könnt. Verschiedene Krankenkassen liefern ebenfalls solche Tests, zum Beispiel die AOK oder die Techniker Krankenkasse.

Erfolgsaussichten der Altersklage überschaubar

Der zuständige Richter glaubt jedenfalls nicht, dass die Klage Erfolg hat. Denn eine Änderung des Geburtsdatums sieht das Gesetz nicht vor, Urteile dazu gibt es ebenfalls nicht. Binnen vier Wochen soll nun entschieden werden, was mit Ratelbands Vorstoß geschieht.

Operation ausgeschlossen: „Bin ein junger Gott!“

Eines ist für ihn aber schon jetzt klar, eine Schönheits-OP kommt nicht in Frage. „Ich bin ein junger Gott, ich kann alle Mädels haben, die ich nur will“, tönt Ratelband gegenüber der Nachrichtenagentur AFP. Das klappt aber nicht mehr, „nachdem ich ihnen gesagt habe, dass ich 69 bin“.