24.03.2021 | Lifestyle Individualität im Alltag leben - Tipps und Ideen

Zum Finden der eigenen Persönlichkeit ist die Individualität ein äußerst wichtiger Faktor. Manchmal geht dieser Umstand in einem stressigen und zugleich eingespielten Alltag unter. Wie lässt sich Individualität dennoch in den verschiedensten Lebensbereichen erfolgreich umsetzen? Wir geben euch einige Anregungen und Ideen.

Foto: ehrenberg-bilder, stock.adobe.com Bewerbungen sollten grundsätzlich nach bestimmten Regeln gestaltet sein, bieten euch aber oftmals die Möglichkeit zu individuellen Akzenten.

Individualität im Job

Für Menschen, die arbeiten, ist der Job einer der absoluten Kernbestandteile ihres Lebens. Hier verbringt ihr in vielen Fällen ungefähr 8 Stunden jedes Wochentages, manchmal sogar noch mehr. Selbstständige beispielsweise arbeiteten im Jahr 2018 sogar 48 Stunden pro Woche.

Umso wichtiger ist es, dass ihr euch hier wohlfühlt. Dabei können Faktoren der Individualität eine große Rolle spielen, in vielen Fällen sind diese jedoch durch die äußeren Umstände der Stelle etwas mehr oder weniger begrenzt. Zudem beginnt dieser Umstand nicht erst im Arbeitsalltag, sondern bereits einen Schritt vorher: Bei der Jobsuche.

Individualität bei der Jobsuche

Wie viel Individualität bei der Stellensuche möglich ist, hängt maßgeblich davon ab, auf welchen Job ihr euch bewerbt. In vielen Fällen sind Experimente und ein zu umfangreiches Herausstellen eurer Persönlichkeit kontraproduktiv, in einigen kann dies jedoch eine echte Hilfe sein.

Dies gilt beispielsweise, wenn eine Firma in einer Stellenausschreibung eine kreative Herangehensweise an die Bewerbung explizit erwartet. Grundsätzlich könnt ihr zudem schauen, dass eure Bewerbung zumindest in Details und einzelnen Aspekten individuell wirkt. So stecht ihr aus der Masse heraus und habt je nach Arbeitgeber größere Chancen auf den Job.

Ähnliches gilt beim Vorstellungsgespräch. Hier wird von vielen Arbeitgebern ein eher angepasstes Auftreten erwartet. Dies betrifft sowohl die Kleidung als auch die Art der Kommunikation und euer Verhalten. Kleine individuelle Akzente können euch hierbei jedoch hervorheben, beispielsweise das Erzählen über ein außergewöhnliches und spannendes Hobby. Allerdings solltet ihr dies nur auf Nachfrage einbauen.

Bei der Jobsuche solltet ihr also grundsätzlich darauf achten, nicht zu individuell zu agieren, es sei denn, dies ist explizit gewünscht. Gleichzeitig ist es aber wichtig, zwischen den Mitbewerbern aufzufallen. Das richtige Maß und eine Ausgewogenheit zwischen diesen beiden Polen kann schlussendlich entscheidend sein.

Zudem könnt ihr bereits bei der Suche nach der passenden Stelle eure persönlichen Vorlieben mit einbeziehen. Vielleicht findet ihr eine außergewöhnliche Firma, die besonders gut zu eurem Charakter und eurer Persönlichkeit passt - einen Volltreffer sozusagen. In einigen Fällen kann es auch sein, dass ihr dies erst beim Vorstellungsgespräch merkt und eine positive Überraschung erlebt.

Individualität im Arbeitsalltag

Falls eine solche Passung zu den meisten Teilbereichen eurer Persönlichkeit gegeben ist, habt ihr großes Glück. In diesem Fall stellt sich die Frage, inwiefern ihr eure Individualität auf dem Arbeitsplatz zeigen und ausleben könnt, nur in einem geringeren Maß.

In vielen Fällen müsst ihr euch jedoch zunächst orientieren. Ihr könnt dann selbst herausfinden, wie viel Individualität in eurer jeweiligen Stelle möglich ist. Dazu könnt ihr euch Fragen stellen wie unter anderem:

  • Wie angepasst muss die Kleidung sein?
  • Wie individuell könnt ihr euch innerhalb des Teams verhalten, ohne negativ aufzufallen?
  • Wie persönlich könnt ihr euer Büro gestalten?

Gerade in gehobeneren Stellen ist häufig ein entsprechender Dresscode gefragt. Allerdings könnt ihr auch hier kleine Akzente setzen. In vielen Kreativbranchen habt ihr andererseits sicherlich die Möglichkeit, euren Look sehr individuell zu gestalten, je nachdem, in welcher Position ihr arbeitet. Bezüglich der Frage, wie viel eigene Persönlichkeit ihr im Team zeigen könnt, solltet ihr auf eure Intuition hören und schauen, wie sich eure Kollegen diesbezüglich verhalten.

Selbstständige und Individualität bei der Arbeit

Für Selbstständige kann Individualität den Schlüssel zum Erfolg bedeuten. Dies gilt vor allem inhaltlich in verschiedenen Bereichen. Wenn ihr es schafft, euch hier im positiven Sinne von der Konkurrenz abzusetzen, könnt ihr euch eine Reihe von Vorteilen am Markt erarbeiten.

Hierbei spielen eure persönlichen Ideen und Sichtweisen bezüglich des jeweiligen Geschäftsfeldes eine große Rolle. Dies gilt sowohl inhaltlich als auch bei Marketingfragen wie der CI oder eurem Leitspruch.

Allerdings solltet ihr dabei überlegen, was in eurer Branche gewünscht ist und wovon die Kunden abgeschreckt sein könnten. Im Falle eines Selbstständigen kann vor allem eine falsche Art des Auffallens eher schädlich sein. Zudem solltet ihr darauf achten, euren Look und eure geschäftlichen Kontakte seriös und branchengerecht zu gestalten. Grundsätzlich ist es für Selbstständige wichtig, die angebrachten Grenzen der persönlichen Individualität zu kennen. 

Individualität in der Wohnung

Foto: contrastwerkstatt, stock.adobe.com Bei der Gestaltung eurer Wohnung kann die Farbe der Wände eure individuellen Vorlieben widerspiegeln.

Eure Wohnung ist euer eigenes Reich, welches euch im besten Falle ein gemütliches und komfortables Zuhause bietet. Hier könnt ihr euren persönlichen Gestaltungsideen freien Lauf lassen. Einige kleine Ausnahmen und Grenzen gibt es, dazu gleich mehr.

Die Wohnung persönlich einrichten

In eurer Wohnung habt ihr die verrücktesten Möglichkeiten, euren persönlichen Geschmack umzusetzen. Dies gilt unter anderem bezüglich:

  • Farben
  • Einrichtungsgegenstände
  • Anordnung
  • kleine Details und Accessoires

Sicherlich haben viele von euch eine Lieblingsfarbe. Warum also die Wohnung nicht entsprechend streichen? So kreiert ihr die Basis für euer Wohlfühlumfeld. Beachtet dabei, dass jede Farbe eine bestimmte Wirkung auf euch hat.

Bei den Einrichtungsgegenständen habt ihr ebenfalls viel persönlichen Freiraum. Egal ob schlicht und praktisch oder aufwendig gestaltet: Lasst euren Wünschen freien Lauf. Vielleicht können auch hier Vorlieben wie die Lieblingsfarbe oder die Begeisterung für ein gewisses Material ins Spiel kommen.

Womöglich könnt ihr eure persönlichen Einstellungen ebenfalls in eure Überlegungen integrieren. Wenn ihr beispielsweise großen Wert auf Umweltschutz legt, sind nachhaltige Möbel mit all ihren Vorteilen eine gute Wahl für euch.

Ordnet die Möbel zudem genauso an, dass ihr euch wohlfühlt, selbst wenn dies auf andere vielleicht etwas verrückt wirken mag. Beachtet dabei jedoch, dass Ordnung statt Chaos grundsätzlich wichtig dafür sein kann, dass es euch psychisch und mental gut geht.

Des Weiteren könnt ihr die Wohnung nach belieben mit passenden Accessoires ausstatten. Dazu gehören unter anderem Poster von euren Lieblingsmusikern oder Schauspielern. Falls ihr beispielsweise Rennsportfans seid, könnt ihr euch entsprechende Modellautos zulegen und zusätzlich vielleicht das ein oder andere Sammlerstück wie den Helm eines Fahrers sichern. Diese Accessoires könnt ihr in eurem Wohnzimmer passend platzieren, um einen gewissen Teil eurer Leidenschaft jederzeit um euch herum zu haben.

Ausnahmen und Grenzen

Natürlich gibt es bei der Individualität in der eigenen Wohnung auch gewisse Grenzen. Rein juristisch sind Ideen, wie die Wände in einer bestimmten Farbe zu streichen, erlaubt, allerdings solltet ihr euch bewusst sein, dass ihr dies in den meisten Fällen bei einem Auszug wieder in eine neutrale bzw. die ursprüngliche Farbe ändern müsst.

Mieter haben grundsätzlich in der Wohnung einen gewissen Gestaltungsspielraum, sofern sie die entsprechenden Änderungen zum Ende der Mietzeit zurück in den Originalzustand bringen. Bei einigen kreativen Ideen kann es jedoch sinnvoll sein, wenn ihr einfach mal kurz mit dem Vermieter darüber sprecht.

Zudem solltet ihr, wenn ihr nicht alleine wohnt, entsprechende Veränderungen mit den Mitbewohnern absprechen. Dies gilt beispielsweise:

  • in einer WG.
  • falls ihr mit eurem Partner oder eurer Partnerin zusammenlebt.

Vielleicht könnt ihr in diesen Fällen die Wohnung zusammen gestalten und die perfekte Ausgewogenheit zwischen den persönlichen Wünschen aller Wohnpartner finden. Eure individuellen Ideen können somit auch für andere inspirierend sein. 

Individuelles Fortbewegungsmittel

Viele von euch sind in ihrem Alltag oft unterwegs, sowohl beruflich als auch privat. Für diejenigen spielt Mobilität eine wichtige Rolle. Hierbei ist Individualität ebenfalls ein relevanter Aspekt, nämlich bezüglich des persönlichen Fortbewegungsmittels. Für viele Menschen ist dies ihr eigenes Auto, das im Alltag häufig eine große Flexibilität garantiert und euch schnell von einem Ort zum anderen bringt. 

Wahl des Modells

Bei der Wahl des Modelles können äußere Faktoren eine Rolle spielen. Dazu gehören unter anderem:

  • Kaufpreis
  • Unterhaltskosten
  • Praktikabilität in eurem Umfeld (zum Beispiel ein Truck in einer Großstadt mit wenig Parkplätzen und vergleichsweise engen Verhältnissen)

Mit diesen wichtigen Aspekten im Hinterkopf könnt ihr nach einem Auto suchen, dass euch individuell am besten gefällt. Vielleicht mögt ihr Oldtimer oder eine bestimmte Marke? Womöglich ist aber auch eine bestimmte Farbe oder Form besonders spannend für einige unter euch?

Foto: DavidPrado, stock.adobe.com Ihr mögt Oldtimer? Dann ist ein solches Modell dass für euch persönlich ideale Fortbewegungsmittel.

Bei eurer Wahl sollte die Meinung anderer, zumindest bezüglich der individuellen Details, eine eher untergeordnete Rolle spielen. Schließlich nutzt ihr das Auto mit Sicherheit über einen längeren Zeitraum. Wenn ihr also das für euch persönlich passendste Modell findet, habt ihr davon dauerhaft viele Vorteile im Alltag.

Individuelle Gestaltungsmöglichkeiten rund um das Auto

Nach dem Kauf eines Wagens habt ihr weiteren Gestaltungsspielraum. Dieser betrifft beispielsweise euer Nummernschild. Dieses könnt ihr individualisieren, beispielsweise mit euren Initialen oder eurem Geburtsdatum. Andere Buchstaben und Nummern, die für euch eine persönliche Bedeutung haben, sind ebenfalls möglich. Lasst eurer Kreativität hierbei freien Lauf.

Neben dem Gang zur Zulassungsstelle gibt es mittlerweile einfachere Möglichkeiten, um herauszufinden, ob die entsprechende Kombination verfügbar ist. So könnt ihr die Antwort auf diese Frage online in Erfahrung bringen. Die Anbieter zeigen euch nach einer Eingabe an, ob euer Kennzeichen frei oder bereits vergeben ist.

Auf anderen Wegen könnt ihr euer Auto von außen ebenfalls personalisieren. Gute Möglichkeiten hierfür bieten spezielle Aufdrucke und Aufkleber. Diese können durchaus gewisse Kosten verursachen, in einigen Fällen, wenn besonderer Wert auf Individualität gelegt wird, kann sich der monetäre Aufwand jedoch lohnen.

Auch im Innenraum habt ihr diverse Optionen. Hierzu gehören verschiedene Accessoires, die beispielsweise in Verbindung mit euren Interessen stehen. Überlegt in Ruhe, wie ihr eure Leidenschaften und Vorlieben in das Auto integrieren könnt. Ein besonderer Bezug der Sitze kann dem Wagen ebenfalls eine persönliche Note geben.

Falls ihr monetär solide aufgestellt seid und einen Schritt weitergehen möchtet, könnt ihr euer Auto professionell tunen lassen. Dazu gehören technische Teile sowie der Look. Allerdings solltet ihr dabei darauf achten, einen seriösen Anbieter zu finden, da es diverse rechtliche Grenzen gibt. Außerdem solltet ihr den Wagen nicht selbst tunen, es sei denn, ihr habt eine umfangreiche Ausbildung und rechtssicheres Wissen in diesem Bereich, was wohl nur auf einen verhältnismäßig kleinen Teil von euch zutrifft.

Ein persönlicher Look

Wie relevant ein passender, also in diesem Falle entsprechend angepasster Look in eurem Arbeitsleben ist, haben wir bereits erläutert. In eurer Freizeit könnt ihr euer Styling oftmals nach einem anderen Kriterium ausrichten: Euren persönlichen Vorlieben. Zu eurem Look gehören unter anderem:

  • Kleidung
  • Haare
  • Uhren und Schmuck
Kleidung

Die Kleidung definiert einen wichtigen Teil eures Looks nach außen. Womöglich habt ihr über die Jahre einen eigenen Stil gefunden, der euch besonders gut gefällt. Vielleicht seid ihr aber auch unentschieden, wechselt gerne mal zwischen verschiedenen Looks und habt noch nicht so recht herausgefunden, was euer konkreter Kleidungsstil ist. 

Foto: Leika production, stock.adobe.com Aufgrund einer großen Auswahl kann es einige Zeit dauern, bis ihr den für euch persönlich perfekten Kleidungsstil gefunden habt.

Lasst euch in diesem Fall ein wenig inspirieren und probiert Verschiedenes aus. Anreize hierfür können euer Freundeskreis oder entsprechende Trends bieten. Bei Letzteren habt ihr die Möglichkeit, nicht nur auf Aktuelles zu schauen, sondern euch zudem zu informieren, welche Art der Kleidung in den letzten Jahrzehnten in war. Ihr werdet schnell merken, dass ihr eine riesige Auswahl habt und es manchmal gar nicht so leicht ist, euch zu entscheiden.

Kriterien, die ihr zugrunde legen könnt, sind unter anderem Schnitte und Farben. Fragen, die ihr zugrunde legen könnte, sind unter anderem:

  • Mögt ihr bunte und grelle oder eher schlichte Farben?
  • Tragt ihr lieber weite oder enge Kleidung?

Wichtig dabei ist zusätzlich, dass ihr euch in der Kleidung wohlfühlt. Daher solltet ihr auch Aspekte des Komforts bedenken. Mit all diesen Kriterien könnt ihr sicherlich trotz der großen Auswahl einen eigenen und persönlichen Stil finden.

Haare

Auch bei den Haaren könnt ihr euren persönlichen Wünschen freien Lauf lassen. Allerdings gibt es hier engere Grenzen. Schließlich könnt ihr eure Frisur nicht einfach so ablegen oder täglich wechseln.

In der Konsequenz müsst ihr hierbei überlegen, ob eure persönliche Lieblingsfrisur auch zu eurem Arbeitsplatz passt. Innerhalb dieser Grenzen ist dann viel Individualität möglich. Vor allem bei einem Job mit Repräsentationsfunktion für die Firma solltet ihr aber vielleicht auf Experimente wie grelle Farben oder verrückte Schnitte verzichten, die nicht in euer Arbeitsumfeld passen könnten.

Uhren und Schmuck

Im Bereich Uhren und Schmuck wiederum habt ihr mehr Freiraum, diese lassen sich wie die Kleidung ablegen. Schaut, was euch gefällt und welche Kriterien für euch besonders wichtig sind.

Diese Aspekte können der Look, aber auch andere Faktoren wie die Marke oder ein hoher Preis sein. In zweiterem Fall hat der Schmuck neben seiner Wirkung in eurem Look zudem eine Funktion als Statussymbol.

Individuelle Kulinarik

Die Kulinarik ist ein wichtiger Faktor im Alltag. Gutes und gesundes Essen kann die Stimmung heben und nebenbei viele Vorteile für die Fitness und die mentale Leistungsfähigkeit haben. Daher ist es wichtig, hierbei euren persönlichen Vorlieben nachzugehen. Dies funktioniert unter anderem im Rahmen von:

  • einem Besuch im Restaurant.
  • dem Kochen zu Hause.
Foto: Denis Aglichev, stock.adobe.com Beim Kochen könnt ihr eure persönlichen Ideen und Vorlieben nahezu ohne Grenzen umsetzen.
Restaurantbesuch

Für einen Restaurantbesuch könnt ihr in eurer Stadt sicherlich zwischen vielen Locations wählen. Jeder gastronomische Betrieb hat natürlich eine eigene Speisekarte, die die mögliche individuelle Auswahl bis zu einem gewissen Grad einschränkt.

Allerdings könnt ihr auch hier euren Horizont erweitern, indem ihr außergewöhnliche Speisen bestellt. Zudem habt ihr sicherlich die Möglichkeit, die Gerichte ein wenig zu individualisieren, beispielsweise durch eine alternative Beilage.

Falls ihr im Bereich der Kulinarik großen Wert auf besonders persönliche Speisen legt, könnt ihr zudem ein Restaurant wählen, welches eine Art Baukastenprinzip anbietet. So könnt ihr euch das Essen selbst zusammenstellen. Solche Locations gibt es unter anderem für Burger.

Kochen in den eigenen vier Wänden

Wenn ihr selbst kocht, habt ihr größeren individuellen Freiraum. Hier könnt ihr unabhängig von einer Karte die verschiedensten Dinge ausprobieren. Falls ihr mit dem Kochen noch nicht so viel Erfahrung habt, ist es sinnvoll, dass ihr euch zunächst einmal mit den wichtigsten Kernzutaten vieler Gerichte beschäftigt, um eine Basis zu schaffen.

Rezepte können euch ebenfalls eine Hilfe dabei sein, erste Skills zu erlangen. An anderer Stelle haben wir euch hierzu einige Ideen zusammengestellt, die sich schnell umsetzen lassen.

Mit diesen Basics könnt ihr eigene Gerichte kreieren, die perfekt euren individuellen Geschmack treffen. Eine weitere Möglichkeit, das Kochen besonders persönlich zu gestalten, besteht darin, Gerichte aufzugreifen, die zu eueren Interessen passen. Falls ihr beispielsweise eine Begeisterung für Japan habt, könntet ihr Sushi selbst machen. 

Hobbys: Besonders viel Freiraum

Besonders viele Möglichkeiten, individuelle Ideen umzusetzen, habt ihr bei der Freizeitgestaltung in Form von Hobbys. Sicherlich habt ihr bereits einige solcher Beschäftigungen gefunden, die euch großen Spaß bereiten.

Dabei entwickelt sich die Leidenschaft für ein Hobby mit der Zeit weiter. Wenn euch eine Aktivität gefällt, werdet ihr sicherlich immer tiefer in die Materie einsteigen und mehr über das Hobby erfahren bzw. in der entsprechenden Disziplin wie Malen oder Musizieren besser werden.

Scheut euch nicht, euch nach neuen Aktivitäten umzusehen, die euch Spaß machen könnten. Vielleicht habt ihr bereits länger eine Idee im Kopf, was euch interessieren könnte und vielleicht sogar etwas Mut fordert. Bisher hat jedoch ein Impuls zur Umsetzung gefehlt. Solche Hobbys könnten unter anderem Fallschirmspringen oder Bungeejumping sein.

In diesem Fall gilt: Nicht länger warten, sondern einfach mal machen. Probiert ein wenig aus, vielleicht findet ihr ein tolles Hobby, was gleichzeitig sehr außergewöhnlich ist und so zu einem besonderen Teil eurer Persönlichkeit wird, mit dem ihr euch selbst finden und im positiven Sinne abgrenzen könnt.