13.06.2018 | Lifestyle WM 2018: So seht ihr die Tore garantiert als erster!

Satellit, Kabel oder DVB-T: Es gibt viele Wege, die Fußball-WM zu schauen. Doch wie seht ihr die entscheidenden Tore am schnellsten? Hier erfahrt ihr, welcher Übertragungsweg der schnellste ist.

  • Mit den Freunden die WM schön vorm Fernseher verfolgen - das macht Spaß. Allerdings nicht, wenn der Nachbar das Tor schon Sekunden vorher bejubelt. Wir zeigen euch, welcher Übertragungsweg der schnellste ist!

    Mit den Freunden die WM schön vorm Fernseher verfolgen - das macht Spaß. Allerdings nicht, wenn der Nachbar das Tor schon Sekunden vorher bejubelt. Wir zeigen euch, welcher Übertragungsweg der schnellste ist!

Ab Donnerstag sitzen wir wieder vor den Radios und Fernsehgeräten, um auch ja kein Tor bei der Fußball-Weltmeisterschaft 2018 zu verpassen. Blöd nur, wenn der Nachbar schon Sekunden früher jubelt, während ihr selbst das entscheidende Tor erst später sehen könnt. Die BILD hat jetzt getestet, auf welchem Weg ihr die Spiele verfolgen solltet, um die Tore als erster zu sehen.

Dabei wurden die vier gängigsten Empfangswege getestet: Satellit (HD/SD), Kabel (HD/SD), DVB-T 2HD und Internet-Mediatheken. Dabei wurde jeder Empfangsweg mindestens dreimal gegen das Sat-Signal (als Nullwert) gemessen, der Mittelwert bildet jeweils das Ergebnis.

Am schnellsten schaut ihr über Satellit!

Am schnellsten seht ihr die Tore über Satellit (HD/SD). Wenn ihr die WM jedoch über die Internet-Mediatheken von ARD und ZDF verfolgt, solltet ihr euch dafür in einen schallgeschützten Raum begeben. Hier seht ihr die Tore bis zu 39 Sekunden später als eure Nachbarn, die die Spiele über Satellit anschauen.

+++ Die genauen Ergebnisse seht ihr in der Bildergalerie. +++

Unser Tipp: Der schnellste Weg ist die Radioübertragung. Übrigens: ANTENNE BAYERN berichtet live von allen Spielen. Also Radio einschalten oder App hören!