23.04.2019 | Prominente & Buntes Im Alter von 76 Jahren: Schauspielerin Hannelore Elsner gestorben

Hannelore Elsner ist im Alter von 76 Jahren gestorben. Die in Burghausen geborene Schauspielerin erlag einer kurzen schweren Krankheit.

Foto: Tobias Hase/dpa

Sie war eine von Deutschlands Film-Diven und wurde als „Die Kommissarin im Fernsehen bekannt. Jetzt ist sie gestorben. Hannelore Elsner, eine der markantesten deutschen Schauspielerinnen, ist tot. 

Wie der Anwalt der Familie und Constantin Film am Dienstag mitteilten, starb sie überraschend am Ostersonntag im Alter von 76 Jahren nach kurzer, schwerer Krankheit.

Elsner, am 26. Juli 1942 im oberbayerischen Burghausen geboren, galt als eine der großen Diven des deutschen Nachkriegsfilms. Sie war in mehr als 200 Fernseh- und Kino-Rollen zu sehen. Im Fernsehen war Elsner in der ARD-Serie „Die Kommissarin“ (1994-2006) besonders erfolgreich.

Sie erhielt zahlreiche Preise - ihren ersten mit 29 Jahren. Zu ihren größten Erfolgen zählt der Spielfilm „Die Unberührbare“, der ihr im Jahr 2000 den Deutschen und den Bayerischen Filmpreis einbrachte. Zudem wurde sie mit dem Bundesverdienstkreuz ausgezeichnet.

Begonnen hatte Elsner ihre Schauspielkarriere beim Theater. Erste Engagements hatte Elsner an den Münchner Kammerspielen und an der Kleinen Komödie München.

Seit Jahrzehnten zog Elsner ein großes Publikum in ihren Bann. Gleichzeitig inspirierte sie Autoren und Regisseure immer wieder zu neuen Meisterwerken. Zuletzt war Hannelore Elsner im Kino in „Kirschblüten & Dämonen“ zu sehen.