01.05.2018 | Prominente & Buntes Neu im Promi-Club der Insekten: ein Käfer namens DiCaprio

​Im Insektenreich tummelt sich ein weiterer Star: ein Wasserkäfer, der nach Hollywood-Schauspieler Leonardo DiCaprio benannt wurde. Wie er aussieht und welche Krabbler noch prominente Namensgeber haben, zeigen wir euch hier.

  • "Darf ich mich vorstellen? DiCaprio mein Name!" Ein schwarz glänzender Käfer darf nun den Namen von Schauspieler Leonardo DiCaprio tragen. Mit einem äußeren Merkmal hat das aber nichts zu tun.

    "Darf ich mich vorstellen? DiCaprio mein Name!" Ein schwarz glänzender Käfer darf nun den Namen von Schauspieler Leonardo DiCaprio tragen. Mit einem äußeren Merkmal hat das aber nichts zu tun.

    Foto: Nina Prommer/Hendrik Freitag/EPA/Taxon Expeditions/dpa
  • Schauspieler DiCaprio wurde unter anderem deshalb zum Namenspatron für den Käfer Grouvellinus leonardodicaprioi, weil DiCaprios Umweltstiftung schon lange zahlreiche Artenschutzprojekte fördert.

    Schauspieler DiCaprio wurde unter anderem deshalb zum Namenspatron für den Käfer Grouvellinus leonardodicaprioi, weil DiCaprios Umweltstiftung schon lange zahlreiche Artenschutzprojekte fördert.

    Foto: Hendrik Freitag/Taxon Expeditions/dpa
  • Ähnlicher sehen sich da schon Arnold Schwarzenegger («Terminator»), hier zu seiner Bodybuilder-Zeit, und die kleinste bekannte Fliege der Welt. Die Megapropodiphora arnoldi wurde wegen ihrer kräftigen Vorderarme nach dem muskulösen Ex-Schauspieler benannt.

    Ähnlicher sehen sich da schon Arnold Schwarzenegger («Terminator»), hier zu seiner Bodybuilder-Zeit, und die kleinste bekannte Fliege der Welt. Die Megapropodiphora arnoldi wurde wegen ihrer kräftigen Vorderarme nach dem muskulösen Ex-Schauspieler benannt.

    Foto: Istvan Bajzat/Tyler Hayden/dpa
  • Ein Wissenschaftler ließ sich sogar von Donald Trump inspirieren, um einem Insekt dessen Namen zu widmen. Genauer gesagt war die Frisur des US-Präsidenten ausschlaggebend.

    Ein Wissenschaftler ließ sich sogar von Donald Trump inspirieren, um einem Insekt dessen Namen zu widmen. Genauer gesagt war die Frisur des US-Präsidenten ausschlaggebend.

    Foto: Pablo Martinez Monsivais/AP/dpa
  • Der kanadische Insektenforscher Vazrick Nazari nannte eine neu entdeckte Mottenart Neopalpa donaldtrumpi. Gelblich-weiße Schuppen auf dem Kopf der Motte erinnerten den Biologen an Donald Trumps Haarpracht.

    Der kanadische Insektenforscher Vazrick Nazari nannte eine neu entdeckte Mottenart Neopalpa donaldtrumpi. Gelblich-weiße Schuppen auf dem Kopf der Motte erinnerten den Biologen an Donald Trumps Haarpracht.

    Foto: Handout/Vazrick Nazari/dpa
  • Auch Trumps Vorgänger, der frühere US-Präsident Barack Obama war Namensgeber für ein Insekt.

    Auch Trumps Vorgänger, der frühere US-Präsident Barack Obama war Namensgeber für ein Insekt.

    Foto: EPA/SHAWN THEW
  • Die Spinne ganz links im Bild trägt den Namen Spintharus Barackobamai. Amerikanische Studenten und Forscher hatten sie zusammen mit anderen Arten neu entdeckt und allen Namen von Prominenten gegeben. Die Spinne in der Mitte bekam übrigens den Namen Spintharus Davidbowiei, benannt nach dem Musiker David Bowie. Rechts ist die Spintharus Davidattenboroughi, benannt nach dem berühmten Naturforscher.

    Die Spinne ganz links im Bild trägt den Namen Spintharus Barackobamai. Amerikanische Studenten und Forscher hatten sie zusammen mit anderen Arten neu entdeckt und allen Namen von Prominenten gegeben. Die Spinne in der Mitte bekam übrigens den Namen Spintharus Davidbowiei, benannt nach dem Musiker David Bowie. Rechts ist die Spintharus Davidattenboroughi, benannt nach dem berühmten Naturforscher.

    Foto: UVM/Agnarsson lab/dpa
  • Bei der Benennung der Spinnen wollten die amerikanischen Forscher Menschen ehren, die für Menschenrechte einstehen und vor dem Klimawandel warnen - darunter eben auch David Bowie (links) und David Attenborough (rechts).

    Bei der Benennung der Spinnen wollten die amerikanischen Forscher Menschen ehren, die für Menschenrechte einstehen und vor dem Klimawandel warnen - darunter eben auch David Bowie (links) und David Attenborough (rechts).

    Fotos: Maurizio Gambarini/dpa & Australian Broadcasting

Im Insektenreich tummelt sich ein weiterer Promi: ein Wasserkäfer, der nach Hollywood-Star Leonardo DiCaprio benannt wurde. Der unscheinbare schwarzglänzende Käfer wurde auf einer Expedition im malayischen Teil von Borneo gefunden, berichten Forscher im Journal «ZooKeys». Er schwamm in einem Wasserfall.

DiCaprio-Käfer in bester Gesellschaft

Grouvellinus leonardodicaprioi, so der Fachname, gesellt sich zur blond-behaarten Trump-Motte (Neopalpa donaldtrumpi) und der Arnold Schwarzenegger-Fliege mit den kräftigen Vorderarmen (Megapropodiphora arnoldi). Die prominenten Vertreter der Insektenwelt findet ihr in unserer Bildergalerie.

Insekten-Name als Dank für Artenschutz-Spenden 

Laienwissenschaftler wählten den Schauspieler DiCaprio unter anderem deshalb als Namenspatron, weil dessen Umweltstiftung seit mittlerweile 20 Jahren zahlreiche Artenschutzprojekte fördert. «Winzig und schwarz mag dieser neue Käfer keine Oscars für Charisma gewinnen, aber im Artenschutz zählt jede Kreatur», kommentierte Expeditionsleiterin Iva Njuncic.