16.05.2018 | Prominente & Buntes Yanny oder Laurel: Über diese Sounddatei streitet das Netz! Was hörst Du?

Im Internet gibt es ein neues Phänomen, das vielen den Verstand raubt. In einer kurzen Audioaufnahme hören die User völlig unterschiedliche Wörter. "Yanny" oder "Laurel"? Das scheint derzeit die Frage aller Fragen im Web zu sein.

Yanny oder Laurel? Über kaum eine andere Frage wird im Netz derzeit so wild diskutiert wie über diese. Aber der Reihe nach: Die Video-Bloggerin Cloe Feldman hat auf Twitter einen kurzen Tonschnipsel gepostet und dazu die Frage gestellt, was die User hören können. Macht selbst den Test, indem ihr oben auf den Play-Button klickt!

Eine Computerstimme beginnt zu sprechen, und zwar einen Namen. Aber welchen Namen genau sagt die Stimme da? Die Meinungen gehen entschieden auseinander: Die einen sagen voller Überzeugung: "Yanny". Die anderen sind sich sicher: "Laurel". Aber wie kann das sein?

Wissenschaftler zerbrechen sich den Kopf

Die User in den sozialen Netzwerken versuchen sich bereits an verschiedenen Erklärversuchen, wie es zu derart unterschiedlichen Wahrnehmungen kommt. Ein Lager sagt, es habe mit unterschiedlichen Basstiefen zu tun.

US-Magazin ist sich sicher: Es liegt an verschiedenen Frequenzen

Das amerikanische Online-Magazin Spin ist der Sache auf den Grund gegangen und kommt zu folgendem Schluss: Die Menschen hören komplett unterschiedliche Namen, weil sie verschiedene Frequenzen wahrnehmen.

Die meisten hören in der Audioaufnahme den Namen "Yanny". Sie nehmen einen Frequenzbereich bis zu 20 Kilohertz besser war, als andere. Das Magazin hat das Soundfile nachbearbeitet, den Frequenzbereich von um "Yanny" auch für das "Laurel"-Lager hörbar zu machen.

Und dieser Version bekommt auch das "Yanny"-Lager einmal "Laurel" zu hören.