07.06.2019 | Reise Achtung beim Handgepäck: Hier wird jetzt strenger kontrolliert

Wer über die Pfingstferien mit dem Flugzeug verreist, muss beim Packen dieses Mal genauer hinschauen. Denn seit 1. Juni 2019 wird am Flughafen München das Gewicht des Handgepäcks verstärkt kontrolliert. Der Flughafen in Nürnberg will bald nachziehen.

Foto: Foto: Jens Kalaene/dpa

Seit 1. Juni wird am Flughafen München das Gewicht des Handgepäcks verstärkt kontrolliert. Ab August will der Flughafen in Nürnberg nachlegen.

Acht Kilo Handgepäck sind normalerweise erlaubt. Nur bisher wurde in der Regel ein Auge zugedrückt, wenn es mal mehr war.

Seit Anfang Juni bekommen Fluggäste immer öfter die Info, dass der Flug komplett ausgebucht ist und das das Handgepäck kostenlos eingecheckt werden soll. Das „kostenlos“ gilt aber nur, wenn ihr nicht mehr als die erlaubten acht Kilo im Handgepäck habt und auch die Maße des Koffers oder der Tasche stimmen. Sobald ihr drüber kommt, müsst ihr zahlen. Bei Eurowings sind das zum Beispiel 35 Euro Gebühr.

Checkt vor dem Packen deshalb nochmal das zulässige Gewicht bei eurer Airline, damit ihr nicht am Flughafen schon die Reisekasse anpacken müsst.