14.09.2015 | Reise Die Ausrüstung: Das gehört in den Wander-Rucksack

Zum Wandern braucht es nicht viel. Keine teuren, großen Sportgeräte, keine High-Tech-Ausrüstung. Es sein denn, Sie brennen für solche Sachen. Dann können Sie die natürlich auch nach Herzenslust verwenden. Aber was man wirklich dabei haben, sollte, gibt's in jedem Haushalt. Wir haben die wichtigsten Dinge für den Wanderrucksack aufgelistet.

Die Ausrüstung

Am allerwichtigsten ist vernünftiges Schuhwerk. Für einen sicheren Tritt brauchen Sie knöchelhohe Schuhe damit der Fuß stabil gehalten wird und profilierte, rutschfeste Sohlen. Ein guter Bergwander- oder Trekkingschuh darf schon um die 120 Euro kosten, viel teurer muss er aber auch nicht sein. Tipps zum Kauf geben wir Ihnen in den Boxen unseres Wander-Spezials. 

Ziehen Sie schnell trocknende Funktionskleidung an, die Sie nach dem Zwiebelprinzip tragen. Beim Wandern kommt man schon mal ordentlich ins Schwitzen. Wenn es heiß wird, können Sie sich Schicht um Schicht entblättern und später wieder dicker einmummeln wenn die Hütte oder der Gipfel erreicht ist. Wenn es kühler wird, sollten Sie auch eine Kopfbedeckung und Handschuhe tragen.

Wenn auch die richtige Kleidung vorhanden ist, geht es an das Rucksack-Packen (20 bis 30 Liter für Tagestouren). Was da rein gehört, erfahren Sie in der Galerie.

Das gehört in den Wander-Rucksack