02.08.2021 | Reise FAQ: Antworten auf die wichtigsten Fragen zu den neuen Einreise-Regeln

Seit dem 01. August gelten neue Einreisebestimmungen für ganz Deutschland und uns erreichen viele Fragen dazu. Wir haben euch die am häufigsten gestellten hier beantwortet.

Foto: Sebastian Willnow / dpa-Zentralbild / dpa

Endlich sind die Ferien auch bei uns im Freistaat gestartet. Der Sommerurlaub ist aber seit dem 01. August an neue Regeln gebunden, denn: Die Einreiseregeln für Deutschland wurden verschärft. Bei den vielen wechselnden und neuen Regeln kann man schnell den Überblick verlieren und um euch da ein bisschen zu helfen, haben wir die am häufigsten gestellten Fragen hier beantwortet. 

Alle Fragen auf einen Blick:

Hier kommen die Antworten:

Wer muss sich vor der Einreise testen lassen?

Alle Menschen über 12 Jahre, die nicht geimpft oder genesen sind. Bei der Rückreise aus einem Virusvariantengebiet braucht jeder einen Test, auch Geimpfte und Genesene.

Welche Tests sind bei der Einreise zugelassen?

Zulässig sind PCR- oder Antigen-Tests. Der PCR-Test darf nicht älter als 72 Stunden sein, der Antigen-Schnelltest nicht älter als 48 Stunden. (Selbsttests aus z.B. Drogerien oder Apotheken zählen nicht. Tests müssen im Testzentrum, Apotheke oder anderen offiziellen Teststellen durchgeführt werden ) 

>>nach oben

Kann ich den Test auch nach der Einreise machen?

Nein, an den Grenzen wird (stichprobenweise) kontrolliert, ob die Einreisenden Nachweise über einen Test, Impfung oder Genesung haben. Flugreisende müssen die Nachweise bereits vor der Abreise vorzeigen.

Kann ich mich auch direkt an der Grenze testen lassen?

An einigen Flughäfen kann auch vor Ort ein Test gemacht werden, jedoch nicht überall.

>>nach oben

Darf ich mit einem positiven Test trotzdem einreisen?

Wer positiv getestet wird und mit dem Auto unterwegs ist, darf nach Hause fahren und muss sich dann dort in Quarantäne begeben. Alle Menschen, die in dem Auto mitfahren, gelten als Kontaktpersonen und müssen auch in Quarantäne.

Wer positiv getestet wird und mit dem Flugzeug unterwegs ist, darf nicht einreisen. In diesem Fall gilt ein Beförderungsverbot. Heißt, man muss sich vor Ort in Quarantäne begeben. Vor Ort gelten dann auch die Regeln des entsprechenden Landes.

Muss ich den Test im Ausland selbst zahlen?

Ja, die Tests im Ausland müssen selbst bezahlt werden. Da gelten dann die Preise des jeweiligen Landes.

>>nach oben

Wie wird kontrolliert, ob ich einen Test habe?

An den Grenzen kann die Bundespolizei oder die zuständige Behörde den Nachweis anfordern. Wer mit dem Flugzeug fliegt, muss seinen Nachweis schon vor Abreise vorzeigen.

Was passiert, wenn ich keinen habe?

Wer keinen Test hat, darf nicht einreisen und muss mit einem Bußgeld rechnen. Wie hoch das dann ausfallen kann, erfahrt ihr  hier.

>>nach oben

Muss ich nach der Einreise in Quarantäne und wenn ja, wie lange?

Wer aus einem Hochinzidenzgebiet zurückreist und weder geimpft noch genesen ist, muss für zehn Tage in Quarantäne. Diese kann mit einem zweiten negativen Test aber frühzeitig nach fünf Tagen beendet werden. Für Kinder unter 12 endet die Quarantäne nach fünf Tagen.

Nach der Rückreise aus einem Virusvariantengebiet muss jeder für 14 Tage in Quarantäne, auch Geimpfte und Genesene.

Gibt es Ausnahmen?

Bei der Test- bzw. Nachweispflicht gibt es auch Sonderregelungen. Für Grenzpendler oder kürzere Reisen im Grenzverkehr gilt die Testpflicht nicht, sofern die betroffene Person entsprechende Bescheinigungen von zum Beispiel Uni oder Arbeit vorlegen kann. Kurzreisen bis 24 Stunden sind auch ohne Test möglich.

>>nach oben

Was genau ist die Anmeldepflicht?

Wer sich innerhalb der zehn Tage vor Einreise in einem Hochinzidenz- oder Virusvariantengebiet aufgehalten hat, muss seine Einreise digital anmelden. Das Formular dazu findet ihr hier. Danach kriegt ihr dann eine PDF-Datei als Bestätigung, die ihr bei einer Kontrolle vorzeigen müsst. Habt ihr eure Einreise nicht angemeldet, kann eine Beförderung zum Beispiel mit dem Flugzeug nicht erfolgen. 

Wer sich nicht digital anmelden kann, muss eine Ersatzmitteilung in Papierform ausfüllen. Das Formular dazu findet ihr  hier. Alle Infos dazu, wo das Formular beispielsweise abgegeben werden muss, könnt ihr der Datei entnehmen.

Welche Regeln gelten, wenn ich geimpft oder genesen bin?

Wer geimpft oder genesen ist, braucht entsprechende Nachweise. Dann braucht der- oder diejenige keinen negativen Test und müssen auch nicht in Quarantäne, wenn sie vorher in einem Hochinzidenzgebiet waren. 

Hier gibt es aber eine Ausnahme: Bei der Rückkehr aus einem Virusvariantengebiet muss jeder einen Test vorweisen und jeder muss 14 Tage in Quarantäne, also auch Menschen, die geimpft oder genesen sind.

>>nach oben

Mehr zum Thema: