17.07.2018 | Reise Mini-Tsunami auf Mallorca: Zwei Buchten komplett überschwemmt

Zwei kleine Tsunamis sind am Montag auf Mallorca getroffen. Strandpromenaden wurden überschwemmt, Boote zum Teil schwer beschädigt.

Schock auf Mallorca! Zwei Mini-Tsunamis sind dort am Montag auf die Insel getroffen. Am Montagvormittag wurde die Hafenpromenade von Alcúdia überspült. Das Wasser stand mehrere Zentimeter hoch zwischen Cafés, Restaurants und Geschäften. 

Schon in der Nacht wurde ein anderer Mini-Tsunami im Sporthafen von Port d'Andratx registriert. Dabei wurde das historische Segelboot "Balear" von seinem Steg losgerissen. Das Museumsboot des Inselrates von Mallorca trieb führungslos in der Bucht, bis zwei Mitglieder des Segelklubs es mit einem weiteren Boot einfingen und in Sicherheit brachten. Die "Balear" stach erstmals 1924 in See und war vor wenigen Jahren originalgetreu renoviert worden.

Solche Mini-Tsunamis sind auf den Baleraen keine Seltenheit. Man nennt sie dort "Rissaga". Es handelt sich um eine Flutwelle, die entsteht, wenn der Meeresspìegel sich kurzfristig absenkt und das Wasser anschließend zurückströmt. Luftdruck und Wind spielen dabei eine wesentliche Rolle.