ANTENNE BAYERN Reisetipps Kap Verde – Buntes Inselleben in Westafrika

Der afrikanische Inselstaat Kap Verde setzt sich aus den Kapverdischen Inseln zusammen, von denen nur neun der etwa 15 Inseln bewohnt sind. Insgesamt kommt Kap Verde so auf eine Landfläche von 4033 Quadratkilometer. Hauptstadt ist Praia auf der bekannten Insel Santiago. Die Einwohnerzahl liegt bei etwas mehr als 500.000. Die Amtssprache in Kap Verde ist Portugiesisch. Geologisch gesehen bieten einige der Inseln hohe Gebirge mit vulkanischem Ursprung, während die restlichen Inseln eben sind. Das Landschaftsbild ist daher oftmals von Vulkanen geprägt. Der höchste dieser Vulkane und somit auch höchster Berg von Kap Verde ist der Pico do Fogo mit 2.829 Metern.

Die Einwohner von Kap Verde besitzen zum Großteil portugiesische Wurzeln, aber auch Europäer und Afrikaner sind dort angesiedelt. Aus dieser Vielfalt entstand die bekannte kreolische Kultur, was auch die landestypische - wenn auch nicht amtliche - Sprache, das Kapverdische Kreol erklärt. Was die Geschichte von Kap Verde angeht, so reicht diese bis ins Jahr 1456 zurück.

Sehenswürdigkeiten

Eine beliebte Sehenswürdigkeit in Kap Verde ist unter anderem die Insel Sal, welche die kleinste bewohnte Insel des Landes ist. Auch der Poilón, der größte und zugleich älteste Baum von Kap Verde, gehört zu den Attraktionen. Ein bisschen Glamour zeigt sich am Mindelo, dem Anlegehafen auf der Insel Sao Vicente. Dort legen regelmäßig große Kreuzfahrtschiffe an. Zudem lohnt es sich, das Fort Sao Felipe zu besuchen.

Klima und Wetter

Die klimatischen Bedingungen auf den Kapverdischen Inseln sind stets vom Nordostpassat bestimmt, wodurch ganzjährig ein angenehm warmes und zugleich trockenes Wetter herrscht. Die Luftfeuchtigkeit ist dabei relativ hoch und liegt in etwa bei 70 Prozent. Grundsätzlich betragen die Temperaturen tagsüber etwa 24 bis 30 Grad, wobei auch die Nächte sehr mild sind.

Kulinarisches

Die Küche in Kap Verde ist durch die zahlreichen kulturellen Einflüsse der Einwohner geprägt. So finden sich Bestandteile der portugiesischen Küche darin, aber auch viele afrikanische Spezialitäten. Einen großen Stellenwert haben in der kapverdischen Küche Suppen, Eintöpfe und Speisen mit tropischen Früchten als Zutaten. Als eines der bekanntesten Gerichte kann das Pastel com diablo dentro genannt werden, was übesetzt so viel wie Teufel im Teig heißt. Traditionelle Getränke in Kap Verde sind tropische Fruchtsäfte sowie der beliebte Ponche, ein alkoholhaltiger Trank.

Anfahrt

  • Von München aus starten diverse Flüge nach Kap Verde, wobei Sao Vicente als Zielflughafen dient.
  • Die Reisedauer mit diversen Zwischenstopps beträgt zwischen 21 und 30 Stunden.
  • Für Hin- und Rückflug belaufen sich die Kosten auf etwa 720 bis 1.200 Euro.
  • Eine Anreise mit dem Auto ist nicht möglich.