ANTENNE BAYERN Reisetipps Madagaskar – Tropische Natürlichkeit mit französischem Flair

Die Republik Madagaskar verfügt über eine Fläche von 587.295 Quadratkilometer und ist somit der zweitgrößte Inselstaat auf der Welt. Rund 22 Millionen Einwohner zählt das Land, welches als Amtssprache sowohl Französisch als auch Malagasy führt. Die Hauptstadt Madagaskars ist Antananarivo. Direkt im Indischen Ozean gelegen, findet sich in der Mitte Madagaskars eine prägnante Hochebene, während das Land zur Ostseite hin stark abfällt. Die westliche Seite der Insel steigt sanfter an. Höchster Berg mit 2.876 Metern ist der Maromokotro.

In Madagaskar leben Menschen der verschiedensten Herkunft, wobei Indonesien, Afrika und Indien hier oftmals als Wurzeln anzusehen sind. Diese große kulturelle Vielfalt zeigt sich auch im Aussehen der Bevölkerung, welches von Region zu Region stark unterschiedlich ausfällt. Die gemeinsame Sprache der Madagassen heißt Malagasy.

Sehenswürdigkeiten

In der Hauptstadt Antananarivo befinden sich zahlreiche Sehenswürdigkeiten wie der Königspalast Rova, das Museum für Kunst und Archäologie, genannt Isoraka sowie eine Krokodil-Farm. In der näheren Umgebung befindet sich zudem der Mantasoa Stausee sowie eine Forststation mit dem Namen Angovokely. Erholung und Ruhe gibt es auf der westlichen Seite von Madagaskar, wo sich zahlreiche schöne Strände und Grotten bieten. Mehr zu erfahren über das Land gibt es hingegen im Isalo-Nationalpark in der Nähe von Ranohira.

Klima und Wetter

Das Wetter in Madagaskar ist geprägt vom Südäquatorialstrom. Dadurch herrscht auf der Insel tropische Wärme, wobei es nur wenige Niederschläge gibt. Durch das tropische Klima ist das Wetter jedoch an die typischen Trocken- und Regenzeiten gebunden. Die Niederschlagsmenge variiert regional dabei recht stark auf der Insel. Während im Westen nur geringe Mengen Regen pro Jahr fallen, kann dies an der Ostküste ein Vielfaches mehr sein.

Kulinarisches

In der madagassischen Küche spielen wiederum die vielen kulturellen Einflüsse der Einwohner eine große Rolle. Insbesondere Reis gilt als wichtiger Bestandteil vieler Speisen. Ob mit Gemüse, Fleisch oder auch als Suppe - Reis ist häufig auf den Tellern. Aber auch Gemüse wie Linsen, Bohnen, Süßkartoffeln und Maniok gehören zu vielen Gerichten dazu. Gewürzt werden die Speisen in der Regel mit Chili oder Ingwer. Fleisch kommt ebenfalls auf den Tisch in Madagaskar, wobei hier Geflügel-, Rind- und Schweinefleisch von Belang sind.

Anreise

  • Am besten lässt sich Madagaskar von München aus per Flugzeug erreichen.
  • Die Flugdauer beträgt etwa 14 bis 23 Stunden, je nachdem wie viele Stopps eingelegt werden.
  • Die Kosten für Hin- und Rückflug liegen zwischen 1.300 und 2.200 Euro.
  • Eine Anreise mit dem Auto ist wegen der großen Entfernung nicht möglich.