ANTENNE BAYERN Reisetipps Tansania – Perle in Ostafrika

Die föderale Republik Tansania liegt in Ostafrika. Das Land verfügt über eine Gesamtfläche von 945.000 Quadratkilometern. Diese verteilen sich auf drei verschiedene geologische Landschaften: das Festland besteht aus einer breiten Küstenebene, danach schließen sich die Massai-Savanne und ein Hochplateau an. Höchste Erhebung Tansanias und ganz Afrikas ist der zum Kilimandscharo gehörende Kibo mit 5.895 Metern Höhe. Sehr zentral im Landesinneren liegt die Hauptstadt Dodoma.

Tansania hat eine Bevölkerungszahl von 41 Millionen. Davon sind 99 Prozent Schwarzafrikaner. Landesweit werden mehr al 120 Sprachen gesprochen. Obwohl es keine direkte Amtssprache gibt, gilt Swahili als Verkehrs-, Handels- und Amtssprache.

Sehenswürdigkeiten

Mit der Serengeti, dem Kilimandscharo und der Insel Sansibar verfügt Tansania über alles, was zu einem perfekten Urlaub gehört. Auf einer Safari kann die Tierwelt beobachtet und erkundet werden. Der Serengeti Nationalpark ist einer der meist besuchten Parks der Welt. Unbedingt sehenswert ist auch der Ngorongoro Krater am Rande der Serengeti. Der Vulkanberg ist unter seiner eigenen Last zusammengebrochen und gehört zum UNESCO Weltnaturerbe. Stone-Town auf Sansibar beeindruckt mit seiner Architektur. Auch dieser Fleck in Tansania gehört zum Weltkulturerbe der UNESCO. Steinerne Zeitzeugen bringen die Geschichte und Vergangenheit Sansibars auf den Punkt. Größte Stadt des Landes ist Daressalam. Die Moderne und die Tradition treffen hier aufeinander.

Sansibar und seine Strände zählen zu den schönsten der Erde. Endloser weißer Sandstrand und glasklares Wasser, laden zum Erholen und Tauchen ein.

Klima und Wetter

Tansania verfügt dank der Nähe zum Äquator über ganzjährig warme bis heiße Temperaturen. Die Inseln und Küstenregionen können als tropisch erachtet werden. Nicht nur die Temperaturen, auch die Luftfeuchtigkeit ist hier besonders hoch. Das Zentralplateau weist hohe Temperaturschwankungen auf. Die Nächte sind recht kühl und am Tage ist es sehr heiß.

Kulinarisches

Als typisch für Tansania gilt Ugali. Dies ist ein fester Brei aus Maismehl. Der Brei wird in den Händen geformt und damit die Mahlzeit gelöffelt. Er wird zu jeder Speise gereicht. Die Straßenläden bieten kleine Snacks und Leckereien an. Prinzipiell sind die Gerichte sehr preiswert. Traditionell sind auch die Mandazi, Diese kleinen Teigbällchen werden bei den Einheimischen regelmäßig gegessen. Tansania ist auch sehr bekannt für Tee. Zahlreiche Sorten und Varianten sind unbedingt eine Kostprobe wert.

Anreise

  • Nach Tansania werden in der Regel keine Direktflüge angeboten.
  • Von München nach Dar-es-Salaam mit einem Zwischenstopp beträgt die Flugzeit rund 13 Stunden.
  • Mit zwei Zwischenlandungen kommt die Flugzeit auf mindestens 18 Stunden.