ANTENNE BAYERN Reisetipps Malaysia – Durch Meer geteiltes Land

Der Staat Malaysia in Südostasien besteht aus zwei getrennten Landesteilen. Das Südchinesische Meer teilt die Malaiische Halbinsel im Westen von der Insel Borneo im Osten. Borneo ist auf die drei Staaten Indonesien, Brunei und Malaysia aufgeteilt. Als Land der föderalen, parlamentarischen Wahlmonarchie ist Kuala Lumpur Hauptstadt Malaysias. Geographisch ist das Land an den Küsten eben, während das Hinterland mit dichtem tropischem Dschungel und Wald bedeckt ist. Hügel und teilweise sehr hohe Berge prägen das Land. Auf Borneo befindet sich mit 4.095 Metern Höhe der höchste Berg Malaysias: der Mount Kinabalu. Verschiedene Inseln gehören außerdem noch zum Staatsgebiet.

Malaysia gilt als Vielvölkerstaat, wobei der größte Teil der knapp 28 Millionen Bewohner im westlichen Teil des Landes leben. Etwa die Hälfte der Bewohner sind Malaien, gefolgt von etwa 20 Prozent Chinesen und 11 Prozent indigen Völkern. Trotz der vielen unterschiedlichen Völker ist Bahasa Malaysia die Amtssprache und Englisch die Zweitsprache.

Sehenswürdigkeiten

In der Hauptstadt Kuala Lumpur trifft Tradition auf Moderne. Alte Bauten der Kolonialzeit und die futuristischen Petronas Towers sind sehr beeindruckend. Moscheen und Tempel, sowie Hinterlassenschaften der englischen Kolonialzeit versprechen einmalige Eindrücke. Badeurlauber kommen an den traumhaften Stränden auf den Perhentian Islands auf ihre Kosten. Die Küsten des Landes sind gesäumt von teilweise einsamen feinsandigen Stränden und glasklarem Wasser.

Klima und Wetter

In Malaysia herrscht tropisches Klima. Ganzjährig ist es heiß und feucht. Die Temperaturen steigen am Tage bis auf 34 Grad Celsius und fallen nachts nicht unter 20 Grad. An der Ostküste ist zwischen Oktober und Februar Regenzeit. Das Hochland ist etwas kühler und der Westen des Landes daher etwas gemäßigter. Die Wassertemperatur beträgt durchschnittlich warme 26 Grad Celsius.

Kulinarisches

So bunt wie die Bevölkerung sind auch die kulinarischen Angebote des Landes. Dadurch, dass die Malaysier sehr oft auswärts essen, ist eine Flut von Restaurants und Straßenständen entstanden. Viele Speisen sind durch das islamische Recht für Muslime sowie den damit einhergehenden erlaubten und nicht erlaubten Nahrungsmitteln geprägt. Ein Klassiker der malaiischen Küche ist Nasi Lemak. Es besteht aus Reis, scharfer Chilipaste, Gurke, Erdnüssen und einem gekochten Ei. Manchmal wird es mit gebratenem Hühnchen angeboten. Nasi Goreng und Mee Goreng sind auch an jedem Straßenimbiss zu finden. Getränke sind in Malaysia meist kalt. Von Kaffee bis Tee sind die Kreationen häufig sehr exotisch.

Anreise

  • In der Regel werden keine Non-stop-Flüge von München nach Kuala-Lumpur angeboten.
  • Mit einem Zwischenstopp beträgt die Flugzeit ab München etwa 14 Stunden.
  • Bei zwei Zwischenlandungen kommt die Flugdauer etwa auf 17 Stunden.