ANTENNE BAYERN Reisetipps Australien – Der rote Kontinent

Mit einer Fläche von mehr als 7,6 Millionen Quadratkilometern ist Australien eine föderale, parlamentarische Monarchie. Mit der dazugehörenden kontinentalen Landmasse befindet sich der Staat auf der Südhalbkugel. Entgegen vielen Meinungen ist nicht Sydney, sondern Canberra im Landesinneren die Hauptstadt Australiens. Landschaftlich ist das Land dreigeteilt. Etwas mehr als die Hälfte der Gesamtfläche nimmt die westliche Großlandschaft, mit kleinen Gebirgen und den großen Trockengebieten ein. Im Osten schließt sich das zentrale Tiefland mit der trockensten Region Australiens an. Von dort aus geht die Landschaft zur Küste über. Der höchste Berg und zugleich einziger aktiver Vulkan ist mit 2.745 Metern der Big Ben.

Die meisten der knapp 23 Millionen Bewohner leben in der östlichen Großlandschaft. Australien ist ein Land der Einwanderer. Mehr als 90 Prozent sind Europäer. Amtssprache ist im ganzen Land Englisch.

Sehenswürdigkeiten

Australien steht für unendliche Weiten und natürlich das Outback. Die Kultur der Ureinwohner, pulsierende Metropolen, Dschungel und Traumstände an den Küsten ziehen jedes Jahr zahlreiche Touristen an. Kängurus und Koalas sind Wahrzeichen des Landes.

Vergessen werden darf natürlich auch nicht das größte Korallenriff der Welt. Das Great Barrier Reef wird als eines der sieben Weltwunder bezeichnet und gehört streng geschützt seit 1981 zum UNESCO Weltnaturerbe. Unbedingt sehenswert ist zudem der 350 Meter hohe Ayers Rock. Das wuchtige Felsmassiv ist dank der Rotfärbung durch die Sonne schon von Weitem aus zu sehen. Die Felsformation Wave Rock sollte nach Möglichkeit ebenfalls besucht werden. Durch Witterung und Erosion ist hier eine optische Welle aus Gestein entstanden.

Klima und Wetter

So groß das Land ist, so groß sind auch die klimatischen Unterschiede. Im Süden ist das Klima gemäßigt. In nördlicher Ausdehnung folgt ein subtropisches Gebiet, gefolgt vom tropischen Norden. Im Zentrum des Landes fallen die wenigsten Niederschläge. Im Norden regnet es von November bis April teilweise sehr stark, wohin gehend der Süden erst von Mai bis Oktober starken Regenfällen ausgesetzt ist.

Kulinarisches

Die australische Küche ist stark international geprägt, wobei der Einfluss der früheren englischen Siedler immer noch zu merken ist. Die vielen verschiedenen Einwanderer haben ihre eigene Küche mit nach Australien gebracht. Durch die Weite des Landes sind neben Teig- und Brotwaren besonders Fleischgerichte beliebt. Im Outback ist die alte traditionelle Küche noch vorhanden. Diese ist für Touristen aber meist gewöhnungsbedürftig. Fleischpasteten und abwechslungsarme Gemüse- und Obstangebote sind hier besonders stark vertreten. Barbecue ist ein noch recht typisches australisches Gericht.

Anreise

  • Die Flugzeiten von München nach Australien betragen etwa 20 Stunden. Ein oder zwei Zwischenlandungen sind der Regelfall.