ANTENNE BAYERN Reisetipps Neuseeland – Traum für Auswanderer und Outdoor-Reisende

Neuseeland ist ein Inselstaat im Südpazifik und wird als parlamentarische Monarchie regiert. Bestehend aus einer Nord- und einer Südinsel, sowie zahlreichen weiteren kleinen Inseln erreicht das Land eine Gesamtfläche von fast 300.000 Quadratkilometern. An der Südspitze der Nordinsel befindet sich die Hauptstadt Wellington. Das Land liegt an der Grenze zur Pazifischen Platte und wird daher oft von Erdbeben heimgesucht. Außerdem liegen einige der aktivsten Vulkane auf neuseeländischem Staatsgebiet. Höchster Berg ist mit 3.754 Metern der Mount Cook.

Etwa drei Viertel der über 4 Millionen Einwohner leben auf der Nordinsel. Der größte Teil der Bevölkerung ist europäischer Abstammung. Drei Sprachen gelten als Amtssprache: Englisch, Te Reo Mãori und die neuseeländische Gebärdensprache.

Sehenswürdigkeiten

Neuseeland hat sich einen Namen im Bereich der Individualreisen gemacht. Sportliche Aktivitäten und Abenteuer sind unbegrenzt möglich. Auch Wintersportler kommen in den Bergen auf ihre Kosten. Rauchende Vulkane, beeindruckende Wasserfälle und geschichtsträchtige Stätten verzaubern jedes Jahr zahlreiche Reisende.

Sehenswert ist Rotorura. Die vulkanisch geprägte Region erstaunt mit eruptierenden Geysiren, heißen Quellen und Schlammbecken. Verschiedene Nationalparks, wie der Abel Tasman, sind für Wanderer mit einer 3 bis 5 Tages Tour ein Highlight.

Klima und Wetter

Klimatisch wird das Land vom Meer und den Bergen beeinflusst. Größenteils herrschen milde Temperaturen, viel Sonne und geringe Regenfälle vor. Im Norden ist gemäßigtes und im Süden subtropisches Klima anzutreffen. Die bergigen Regionen können im Winter Minusgrade bis zu 10 Grad unter Null erreichen. Grundsätzlich gilt bei den Temperaturen ein Abfall von Nord nach Süd. Plötzliche Wetteränderungen sind in Neuseeland keine Seltenheit.

Kulinarisches

Die neuseeländische Küche gilt als Küche der tausend Geschmäcker. Fleisch spielt auf den Tischen der Einheimischen und Restaurants eine große Rolle. Durch die sehr gute Viehzucht sind die Fleischsorten weltweit bekannt. In der Regel wird Fleisch gebraten serviert. Auch Fisch - besonders in der geräucherten Variante - ist äußerst beliebt. Als ein typisches Nationalgericht kann Hangi angesehen werden. Dies ist eine Mischung aus Fleisch, Fisch und Gemüse, welche im Ofen gegart wird. Viele Touristen sind erstaunt über den guten Käse aus eigener Herstellung. Sehr gern und oft wird in Neuseeland Bier getrunken. Auf dem Gebiet der Weinherstellung hat sich einiges getan. Die Weißweine enthalten verhältnismäßig wenig Alkohol, bestechen aber durch exzellenten Geschmack und Geruch.

Anreise

  • Direktflüge nach Neuseeland sind nicht die Regel.
  • Ab München mit einem Zwischenstopp werden knapp 23 Stunden Flugzeit benötigt.
  • Bei Flügen mit zwei Zwischenlandungen beträgt die Flugdauer fast 29 Stunden.