ANTENNE BAYERN Reisetipps Belgien – Die Heimat der Fritten

Das Königreich Belgien ist ein eher kleiner Staat in Westeuropa und liegt direkt an der Nordsee. Seine direkten Nachbarländer sind Deutschland, Frankreich, Luxemburg und die Niederlande. Beschaulich und übersichtlich zählt das Land eine Fläche von knapp 30.550 Quadratkilometern und etwa 11 Millionen Einwohner, wovon rund 1,12 Millionen in der Hauptstadt Brüssel leben. Seit dem Jahr 1831 ist Belgien eine parlamentarische Monarchie. Die Botrange ist mit 694 Metern die höchste Erhebung des Landes.

Der Norden des Landes ist durch eine - mehrheitlich Niederländisch sprechende - flämische Bevölkerung geprägt, während der Süden wallonisch besetzt ist. Dort wird zu großen Teilen Französisch gesprochen. Der Osten Belgiens hat aber auch Platz für Hochdeutsch sowie West-Mitteldeutsche Dialekte und lokale Mundarten.

Sehenswürdigkeiten

Der Tourismus spielt in Belgien eine tragende Rolle. Dabei sind es überwiegend Deutsche, Engländer, Franzosen, Niederländer und Luxemburger, die das Land jedes Jahr besuchen.

Westflandern zieht aufgrund seiner zahlreich erhaltenen Kriegsdenkmäler und Kriegsfriedhöfe in erster Linie Geschichtsinteressierte an. Auch Ruhesuchende sind in Belgien gut aufgehoben. So gibt es neben zahlreichen Ferienbadeorten auch Ortschaften, in denen verschiedene Kuren zur Erholung angeboten werden. Für letzteres sind unter anderem De Panne, Knokke Heist, Oostende und Niewpoort bekannt.

Zu den beliebtesten Sehenswürdigkeiten zählen die Brunnenfigur Manneken Pis (zugleich auch Wahrzeichen von Brüssel), das Atomium, das Kulturzentrum Palais des Beaux-Arts, die Kathedrale St. Michael und St. Gudula sowie die Burg Gravensteen in Gent.

Klima und Wetter

Belgiens Klima ist gemäßigt, sodass in den Monaten Mai bis September warme Temperaturen vorherrschen. Die Wintermonate sind mild und nicht sehr kalt, auch wenn es gelegentlich zu Schneefall kommt. Anders verhält sich dies im Gebiet der Ardennen. Während die Temperaturen in den Wintermonaten durchschnittlich bei 8-9 Grad Celsius liegen, betragen diese im Sommer 20 Grad Celsius.

Kulinarisches

Belgien besitzt keine typische Küche, die das Land als solches repräsentiert. Stattdessen entstammen zahlreiche Köstlichkeiten einzelnen Regionen wie Flandern und Wallonien oder den Küchen der Nachbarländer. Sehr stolz sind die Belgier allerdings auf die weltweit bekannten und beliebten Pommes frites, da sie als Erfinder dieser Kartoffel-Spezialität gelten. Bekanntheit auf dem gesamten Globus erlangte Belgien zudem für seine leckeren Waffeln und Pralinen.

Anfahrt

  • Belgien erreicht man von München aus am besten per Flugzeug
  • Die Flugzeit beträgt bei einem Direktflug nach Brüssel nur etwa 1,5 Stunden
  • Auch eine Anreise mit dem Auto ist möglich, dann ist man allerdings 7-9 Stunden unterwegs