ANTENNE BAYERN Reisetipps Bulgarien - Das Balkanland an der Schwarzmeerküste

Bulgarien ist ein Land in Südosteuropa. Das beschauliche Stück Erde liegt im Osten der Balkanhalbinsel und grenzt an die Länder Griechenland, Türkei, Rumänien, Serbien und Mazedonien. Beliebt und bekannt ist Bulgarien durch seine wundervolle Schwarzmeerküste, die im Osten die natürliche Grenze des Landes bildet. Der höchste Berg in Bulgarien ist der Musala mit einer Höhe von 2.925 Metern.

Die parlamentarische Republik besitzt eine Fläche von circa 111.000 Quadratkilometern und stellt den Lebensmittelpunkt von fast 7,3 Millionen Menschen dar. Regierungssitz des Landes ist die Hauptstadt Sofia.

Sehenswürdigkeiten

Bulgarien ist ein UNESCO-Land mit zahlreichen sehr sehenswerten Attraktionen. So verfügt es über eine bunte Kultur, die die Tradition und auch die Religion des Landes manifestiert. Darüber hinaus wartet es mit unzähligen Kirchen, Kapellen und Klosteranlagen auf. Sehr schön erhaltene Denkmäler und prächtige Museen sind Allerortes zu besichtigen.

Einige Kilometer südlich des Stadtzentrums von Sofia liegt die schöne Kirche von Bojana. Für Touristen ist sie eine nicht zu verpassende Sehenswürdigkeit, die sich bereits seit 1979 auf der Liste der UNESCO befindet. Die Kirche ist imposant und war seinerzeit als Festungsbau konzipiert. Heute ist der Kirchenkomplex bekannt für sein wunderschönes Fresko aus dem Jahr 1259.

Auch die Felsenkirchen von Iwanowo sind sehenswert und gehören ebenfalls zum UNESCO-Weltkulturerbe. Sie bestehen aus einer Gruppe von Kapellen, Kirchen und Klostergebäuden und liegen in der Nähe der Stadt Russe.

Kulturelle Zentren des Landes befinden sich in den Städten Burgas, Warna, Russe, Stara Sagora und Plowdiw.

Klima und Wetter

Das Klima und die Wetterbedingungen Bulgariens sind eher gemäßigt, fallen aber durch sehr trockene und oft auch sehr heiße Sommer und teilweise sehr schneereiche Winter auf. Die Wintermonate des Landes können oft feucht und sehr kalt werden. Während des Sommers herrschen in den Regionen Südbulgariens die höchsten Temperaturen. Niederschlag fällt auch über das Jahr verteilt, wobei die Regen-Mengen in den bulgarischen Bergen am höchsten sind. Die beste Reisezeit für einen Bulgarienurlaub sind die Monate Mai bis Oktober.

Kulinarisches

Die bulgarische Balkanküche besteht aus Fleischgerichten, Weizen- und Mehlspeisen sowie Mais und Reis. Die Einflüsse sind orientalisch und mediterran, aber es wird auch gerne mal ein Wasserbüffel zubereitet. Mandeln, Walnüsse, Esskastanien, Erdnüsse und Feigen gehören ebenfalls in die bulgarische Küche.

Anfahrt

  • Bulgarien erreicht man von München aus am besten mit dem Flugzeug
  • Die Flugzeit beträgt bei einem Direktflug nur etwa 2,5 Stunden
  • Auch eine Anreise per Auto, Bahn oder Schiff ist möglich