ANTENNE BAYERN Reisetipps Finnland – Natur pur

Finnland ist eine parlamentarische Republik in Nordeuropa und grenzt an die Länder Russland, Norwegen und Schweden. Im Landeswesten verfügt es mit der Ostsee über eine natürliche Grenze. Der Großteil der finnischen Bevölkerung lebt im Süden des Landes. Helsinki, die südliche Metropole und zugleich Hauptstadt des Landes, trägt im Wesentlichen zur Bevölkerungsdichte des Südens bei. Mit einer Höhe von 1.324 Metern ist der Haltitunturi der höchste Berg Finnlands.

Dank einer Fläche von etwa 338.500 Quadratkilometern ist Finnland zwar ungefähr so groß wie Deutschland, beherbergt jedoch nur rund 5,4 Millionen Menschen. In Finnland wird Finnisch und Schwedisch gesprochen, wobei der schwedische Anteil der Bevölkerung auf nur 6 Prozent der Gesamtbevölkerung reduziert ist.

Sehenswürdigkeiten

Finnland besitzt atemberaubende Landschaften, imposante Gebirge und eine malerische Küste. Hinzu kommen unzählige Kirchen, Museen, Burgen, Nationalparks und UNESCO-Weltkulturerbestätten.

Unter den zahlreichen Sehenswürdigkeiten des Landes befindet sich der attraktive und stolze Dom der finnischen Hauptstadt Helsinki. Die mächtige Kreuzkuppelkirche wurde dabei im in Finnland eigentlich selten anzutreffenden klassizistischen Baustil errichtet. Der Bau des massiven monumentalen Kirchenhauses dauerte von 1820 – 1850 und zieht jedes Jahr zahlreiche Touristen an.

Ebenfalls erwähnenswert sind auch die Festung Suomenlinna, der Themenpark Muminwelt, die Burg Turku, das Museum Kiasma sowie das Konzerthaus Musiikkitalo.

Klima und Wetter

Finnlands Klima ist kalt aber auch gemäßigt. Das liegt daran, dass Finnland an der Grenze zwischen der kontinentalen und maritimen Klimaschneise liegt. Diese geht mit feuchten und sehr unbeständigen Wetterbedingungen einher.

Das Land wird aber auch vom Atlantik und den skandinavischen Gebirgszügen abgeschirmt, was wiederum für solide Hochdruckbereiche sorgt. Dadurch ist es im Sommer durchaus heiß und im Winter auch teilweise trocken und eisig. Niederschlag fällt in Finnland meistens im Juli und August.

Kulinarisches

Die traditionelle finnische Küche ist nicht nur deftig, sondern auch überaus delikat. Darüber hinaus haben die Finnen die Liebe zur eigenen Natur wiederentdeckt, weshalb auch Beeren und Pilze regelmäßig den Weg auf die Teller finden. Unter den Einheimischen sind Aufläufe aus Steckrüben und Karotten, verschiedene Suppen und auch Pfannkuchen sehr beliebt. Fisch und Fleisch – insbesondere vom Wild – spielen eine bedeutende Rolle. Typische finnische Gerichte sind Rosolli, ein Rote-Bete-Heringssalat sowie Karelische Pirogge, ein Gebäck, das aus Milchreis oder Kartoffelbrei besteht.

Anfahrt

  • Finnland erreicht man von München aus am besten mit dem Flugzeug
  • Die Flugzeit beträgt bei einem Direktflug nach Helsinki etwa 2,5 Stunden
  • Auch eine Anreise mit dem Auto ist möglich, hierfür stehen Fähren bereit. Die Reisedauer beläuft sich allerdings auf 25-30 Stunden