ANTENNE BAYERN Reisetipps Italien – Mittelmeerregion hautnah

Italien ist eine parlamentarische Republik und liegt im Süden von Europa. Meist wird die Form, die die Landfläche aufweist, mit einem Stiefel verglichen. Die Amtssprache ist Italienisch, wobei in einigen Regionen auch Deutsch, Französisch, Ladinisch und Slowenisch gesprochen wird. Bekannt hierfür ist das Sprechen der deutschen Sprache in Tirol. Der höchste Berg ist der Monte Bianco mit 4.807 Metern. Allerdings ist dies umstritten, da er zwischen Frankreich und Italien liegt.

Hauptstadt der Italiener ist Rom. Italien zählt knapp 60 Millionen Einwohner, die sich auf eine Fläche von über 301.000 Quadratkilometern verteilen. Auch wenn in vielen Ländern die meisten Menschen in der Hauptstadt leben, so ist das in Italien anders. Lediglich 4,3 Millionen Einwohner wohnen in Rom. Mailand und Neapel zählen mit 8 bzw. 5 Millionen Einwohnern mehr. Als Mitglied der EU wird auch in Italien mit dem Euro bezahlt, der die Lire 2002 ablöste.

Sehenswürdigkeiten

Bekannt ist Italien für viele Sehenswürdigkeiten wie das Kolosseum in Rom, den schiefen Turm von Pisa oder auch den Ätna in Catania. Zudem kommen aus Italien sehr viele berühmte Maler, wie Michelangelo, Botticelli und Leonardo da Vinci. Italien hat die meisten Welterbestätten auf der ganzen Welt und ungefähr 100.000 Denkmäler aus den verschiedensten Bereichen.

Klima und Wetter

Grundsätzlich ist Italien klimatisch stark von den Gebirgen und dem Meer geprägt. Im Süden herrscht mediterranes Klima. Im Sommer erreichen die Temperaturen 30 Grad und es kommt nicht selten zu Trockenperioden. Die Winter sind mäßig kalt mit Durchschnittstemperaturen von 10 Grad Celsius. In der Poebene ist kontinentales Klima vorzufinden. Die Temperaturen unterliegen starken Schwankungen. Das italienische Gebirge zeigt sich aufgrund von alpinem Klima typisch kalt. An den Bergrändern kommt es zu starken Niederschlägen.

Kulinarisches

Italiener sind Genießer in allen Lebensbereichen. Essen wird zelebriert und gehört zum familiären Zusammensein. Die typischen Gerichte wie Lasagne, Pasta und Pizza haben mit den Restaurants im Ausland kaum etwas zu tun. Die Speisen sind wesentlich traditioneller und auf frische Zutaten wird extrem viel Wert gelegt. Grundsätzlich gehören zu einer Mahlzeit mindestens zwei Gänge. Diese bestehen immer aus einer Vorspeise, wie einer Suppe oder Antipasti sowie dem Hauptgericht. Nach dem Essen wird typisch italienischer Espresso angeboten. Fleisch und Fisch werden schonend zubereitet und in vielen Variationen serviert.

Anreise

  • Ab München ist Florenz in ca. 1,5 Stunden Flugzeit zu erreichen.
  • Mit dem Zug oder Auto dauert die Anreise etwa 9 bis 10 Stunden.