ANTENNE BAYERN Reisetipps Liechtenstein – Das kleine aber feine Fürstentum

Das Fürstentum Liechtenstein ist ein kleiner Staat zwischen der Schweiz und Österreich. Er gilt als einer der sogenannten „Stadtstaaten“ in Europa. Der Staat besteht aus einer Stadt – Liechtenstein. Der Hauptort heißt Vaduz. Das Land besitzt viele Gebirge. Der höchste Berg misst 2.599 Meter und heißt Vordere Grauspitz. Mit einer Fläche von gerade einmal 160 Quadratkilometern ist er der viertkleinste Staat in Europa und der sechstkleinste Staat weltweit. Nicht weiter verwunderlich, dass er auch nur etwa 37.000 Einwohner zählt.

Die Amtssprache ist Deutsch, auch wenn von verschiedenen „liechtensteinischen Mundarten“ gesprochen wird. Schrift- und Mediensprache ist üblicherweise Schweizer Hochdeutsch. Liechtenstein ist der einzige Staat, der Deutsch allein anerkennt. In allen anderen Staaten des deutschsprachigen Raumes wird eine weitere Sprache aufgeführt. Die Währung in Liechtenstein sind Schweizer Franken.

Sehenswürdigkeiten

Sehenswürdigkeiten umfassen viele Gebäude und Ruinen, die ein beliebtes Ziel von Touristen sind, darunter das Landesmuseum oder das Schloss Vaduz. Das 1905 erbaute Regierungsgebäude in Vaduz ist eine begehrte Touristenattraktion. In Schellenberg stehen Burgruinen und ein bäuerliches Wohnmuseum. Zum größten Teil finden sich dort alte Burgen, Schlösser, Museen sowie Wohnhäuser aus dem Mittelalter, die meist auch besichtigt werden können.

Obwohl das Fürstentum sehr klein ist, ist die Landschaft umso abwechslungsreicher. Naturliebhaber und Wanderer haben hier alle Möglichkeiten und kommen voll auf ihre Kosten.

Klima und Wetter

Das Klima in Lichtenstein ist trotz der Gebirgslage sehr mild und wird vom Föhn geprägt. Durch Letzteren können die Temperaturen auch im Winter bis zu 15 Grad Celsius erreichen. Im Sommer erreichen die Temperaturen zwischen 20 und 28 Grad Celsius. Die Menge an Niederschlägen ist durchschnittlich, nur im direkten Alpengebiet kann es vermehrt zu Regen kommen.

Kulinarisches

Die Küche Liechtensteins zeigt sehr viel Ähnlichkeit zu anderen deutschsprachigen Ländern. Das Nationalgericht ist Rebel, welches aus gemahlenem Mais, Wasser und Salz in einer Pfanne angerührt wird. Typisch ist die Zugabe von Holunderpüree. Zu den kulinarischen Spezialitäten des Landes gehören unter anderem Schwartenmagen, Käsknöpfli und Kutteln in Weinsoße. Liechtenstein ist für seine guten Weine bekannt. Da verwundert es nicht, dass zu den meisten Mahlzeiten Wein getrunken wird. Die Liechtensteiner sind Genießer. Bei allen Mahlzeiten und deren Zubereitung wird Wert auf Frische und Verwendung einheimischer Produkte gelegt.

Anreise

  • Mit der Bahn ist Liechtenstein ab München in 4 bis 4,5 Stunden zu erreichen.
  • Ab München dauert eine Flugreise etwa 1 Stunde
  • Mit dem Auto werden etwa 3 Stunden ab München benötigt.