ANTENNE BAYERN Reisetipps Monaco - Wohnsitz der Reichen

Das Fürstentum Monaco ist nach dem Vatikanstaat mit nur etwa 36.000 Einwohnern und einer Fläche von 2,02 Quadratkilometern der zweitkleinste Staat der Welt. Es liegt an der Mittelmeerküste, in der Nähe zur italienischen Grenze und wird von Frankreich umschlossen. Daher ist die offizielle Amtssprache in Monaco auch Französisch. Aber auch Italienisch und Englisch wird überwiegend gesprochen. Der höchste Berg ist der Mont Agel mit 140 Metern.

Die Hauptstadt ist Monaco Ville. Die Einwohner von Monaco werden als Monegassen bezeichnet. Insgesamt leben Menschen aus 119 Nationen in Monaco. Die Hälfte der Einwohner gelten als Millionäre. Daher wird Monaco auch als „Millionärsstadt“ beschrieben.

Monaco ist seit 1911 eine konstitutionelle Monarchie, in der der regierende Fürst das Staatsoberhaupt ist. Es handelt sich um eine Erbmonarchie der Familie Grimaldi, die seit 1297 Monaco regiert. Seit 2005 - dem Tod seines Vaters - regiert Fürst Albert II. über Monaco. 2002 führt das Fürstentum den Euro als offizielle Währung ein, tritt aber nicht der Europäischen Union bei.

Sehenswürdigkeiten

Eines der touristischen Zentren Monacos ist der Place du Casino. Dies ist auf seine sehr zentrale Lage inmitten des Fürstentums zurückzuführen. Dort befinden sich außerdem das bekannte Hôtel de Paris sowie das berühmte Casino von Monte-Carlo. Die Altstadt von Monaco-Ville gilt als weiterer zentraler Touristenmagnet. Sie liegt befindet sich auf dem sogenannten Fürstenfelsen, von wo es nur ein Katzensprung zum Fürstenpalast, der politischen und privaten Residenz der Fürstenfamilie, ist. Sehenswert sind überdies der Jachthafen von Monaco mit seinen beeindruckenden Privatjachten sowie der exotische Freiluft-Garten Jardin Exotique. Dieser wartet mit einer großen Vielfalt an Pflanzen- und Baumarten auf, die alle besichtigt werden wollen.

Klima und Wetter

Im Fürstentum Monaco herrscht wie bei uns das Mittelmeerklima. Während die Temperaturen im Winter durchschnittlich bei 10 Grad Celsius liegen, klettern sie im Sommer auf 23 Grad Celsius.

Kulinarisches

Die monegassische Küche zeichnet sich durch viele mediterrane Bestandteile aus. So werden viele Fisch- und Fleischgerichte serviert. Aber auch die italienische Küche ist im Fürstentum weit verbreitet. Zutaten wie Oliven, Tomaten und Zwiebeln werden fast immer verwendet.

Anfahrt

  • Von München beträgt die Flugzeit bis zum internationalen Flughafen von Nizza Côte d'Azur bei einem Direktflug nur etwa 1,5 Stunden. Von dort sind es noch 8 Kilometer bis zur Stadt Monaco Ville.
  • Alle Züge halten am Bahnhof von Monaco/Monte-Carlo und fahren viele europäische Hauptbahnhöfe an.
  • Mit dem Auto ist man ab München mindestens 8 Stunden unterwegs.