ANTENNE BAYERN Reisetipps Polen - Das herzliche Land im Osten Europas

Polen ist eine parlamentarische Republik mit einer Fläche von etwa 313.000 Quadratkilometern und befindet sich in Mitteleuropa. Der Einheitsstaat besteht aus insgesamt 16 Ländern, den sogenannten Woiwodschaften. Die Bevölkerungszahl beläuft sich auf rund 38,5 Millionen. Warschau ist nicht nur Hauptstadt, sondern zugleich auch Regierungssitz des Landes. Der höchste Gipfel Polens ist mit 2.499 Metern der Nordwestgipfel des Rysy. Amtssprache ist Polnisch.

Sehenswürdigkeiten

Polen besitzt in jeder Region des Landes Sehenswürdigkeiten. Wunderschöne alte Denkmäler, Gebäude, historische Stätten, christliche Architekturen, Museen, Kirchen, Kathedralen und Burgen schmücken das Land.

Die Hügelgräber und Steinzirkel aus dem 9. Jahrhundert gehören dabei zu den wichtigsten Denkmälern. Die Vorromantik hat an vielen Orten ihre Spuren hinterlassen, sodass zahlreiche Burgen und Kirchen in diesem Stil errichtet wurden. Die Kathedralen in Krakau, Gnesen, Kolberg und Breslau gehören hingegen der Romantik-Epoche an, sind deshalb aber natürlich nicht weniger einen Besuch wert. Im Norden Polens ist hingegen die Gotik zu Hause, beispielsweise in Gestalt des weltweit größten Backsteinbaus. Ebenfalls überaus bekannt sind die Marienburg am Fluss Nogat sowie die Stadt Danzig mit der weltgrößten Backsteinkirche.

Klima und Wetter

Das Wetter in Polen zeichnet sich durch wechselhaftes und größtenteils gemäßigtes Klima, dem sogenannten Übergangsklima, aus. Trockene Luft aus dem eurasischen Raum und sehr feuchte Atlantik-Luft begünstigen einen gemäßigten Wettermix. Während der Norden und Westen des Landes von Seeklima beherrscht werden, ist im Osten und Süden das Kontinentalklima anzutreffen.

Während der Sommermonate von Juli bis September weht ein handfester Wind aus meist westlicher Richtung über das Land. Im Winter - insbesondere rund um Weihnachten und den Jahreswechsel - ziehen starke Winde über das Land, die vorwiegend aus östlicher Richtung stammen. In der Zeit von Juli bis August ist es am wärmsten. Dann betragen die durchschnittlichen Temperaturen 16 bis 18 Grad Celsius. Starker Frost tritt in Polen überwiegend in den Monaten Januar und Februar auf.

Kulinarisches

Die Küche Polens ist vor allen Dingen als vielseitig und deftig zu beschreiben. Spezialitäten sind unter anderem das Nationalgericht Bigos (Schmoreintopf mit Sauerkraut, Weißkohl sowie mehreren Fleisch- und Wurstsorten), Piroggen (halbrunde Teigtaschen mit unterschiedlichen Füllungen) sowie Barszcz (klare Suppen aus Roter Bete) und Żurek (säuerliche oder würzige Suppen aus vergorenem Roggenschrot, verfeinert mit Majoran).

Anfahrt

  • Polen kann von München aus bequem mit dem Auto, der Bahn oder dem Flugzeug erreicht werden
  • Mit dem Flugzeug ist man etwas mehr als 1,5 Stunden unterwegs
  • Mit dem Auto oder der Bahn beläuft sich die Reisedauer auf 10 beziehungsweise 12-20 Stunden