ANTENNE BAYERN Reisetipps Russland - Der eisige Riese

Russland ist flächenmäßig das größte Land der Erde und liegt in Eurasien. Es zählt mit seinen rund 143 Millionen Einwohnern zu den Staaten mit der weltweit dünnsten Besiedelung. Dabei erstreckt es sich auf einer Fläche von mehr als 17 Millionen Quadratkilometern, von denen lediglich knapp ein Viertel in Europa liegt.

Etwa 40 Prozent von Russland ist mit Gebirgen geschmückt, angeführt vom Elbrus mit 5.642 Metern. Als wichtiges Zentrum gilt Sankt Petersburg, das von 1712 bis 1917 Hauptstadt war und anschließend von Moskau abgelöst wurde. Die Russische Föderation unterliegt einem semipräsidentiellen System.

Sehenswürdigkeiten

Mit der Metro in Moskau lassen sich viele lohnende Sehenswürdigkeiten erreichen. Aber auch die U-Bahn selbst ist sehenswert, stellt sie doch eines der verzweigtesten und prachtvollsten unterirdischen Verkehrs-Systeme der Welt dar.

Die Basilius-Kathedrale in Moskau ist eines der ältesten Baukunstwerke und zugleich ein Wahrzeichen Russlands. Der Rote Platz wurde als der wohl bedeutendste und zentralste Platz in Moskau im Jahr 1990 in das Weltkulturerbe der UNESCO aufgenommen. Die Eremitage im Herzen der Stadt Sankt Petersburg ist eines der weltweit bedeutendsten Kunstmuseen. Der Katharinenpalast in Puschkin (etwa 25 Kilometer von St. Petersburg entfernt) diente früher als Zarenresidenz. Zwar wurde sie im zweiten Weltkrieg fast völlig zerstört, danach aber wieder aufgebaut. Eine Rekonstruktion des berühmten Bernsteinzimmers stellt dabei ein besonderes Highlight dar.

Etwas ländlicher gelegen ist der Baikalsee. Dieser wird auch „Brunnen der Erde“ genannt und gilt als größtes Trinkwasserreservoir der Welt.

Klima und Wetter

Das Kontinentalklima prägt den Großteil Russlands und bringt über das Jahr eine große Polarität der Temperaturen mit sich. Werte von −35 bis −60 Grad Celsius im Winter und bis zu 25 Grad Celsius im Sommer bilden dabei die Eckpunkte der Skala.

Kulinarisches

Soljanka, Teigtaschen und Stroganoff Rind sind nur ein paar der Klassiker, die die russische Küche zu bieten hat. Zu diesen Gerichten wird viel Roggenbrot gereicht. Borschtsch stammt zwar eigentlich aus der Ukraine, ist aber auch in der russischen Küche überaus begehrt. Im ehemaligen Zarenreich wird es beliebig angerichtet. Als Grundlage dient hier jedoch Rote Bete. Russische Eier erfreuen sich ebenfalls großer Beliebtheit. Dahinter verbergen sich gekochte Eier mit cremiger Füllung. Grillen bedeutet in der russischen Küche vor allem eines: Schaschlik in allen erdenklichen Variationen.

Anfahrt

  • Russland erreicht man von München aus am besten mit dem Flugzeug
  • Die Flugzeit beträgt bei einem Direktflug nach Moskau etwa 4 Stunden.
  • Eine Anreise mit dem Auto ist eher nicht ratsam, da man dann mindestens 23 Stunden Fahrtzeit einplanen muss